«Sie war eine Einzelgängerin»: Dakota Johnsons Ex-Nanny arbeitet in Thuner Kino
Aktualisiert

«Sie war eine Einzelgängerin»Dakota Johnsons Ex-Nanny arbeitet in Thuner Kino

«Fifty Shades Darker» zieht derzeit unzählige Fans ins Thuner Kino Rex. Dort arbeitet heute das ehemalige Hüetimeitschi der sexy Hauptdarstellerin.

von
Mira Weingartner

Hollywood-Nanny Jenny Weibull (44) im Interview mit 20 Minuten.

Was für ein Zufall! Während Dakota Johnson in der Rolle als Anastasia Steele mit Christian Grey auf der Leinwand zur Sache kommt, arbeitet ihre Ex-Babysitterin Jenny Weibull im Kino Rex im Catering für die Gäste. «Ich hätte nicht gedacht, dass Dakota eines Tages so berühmt sein würde», sagt Weibull (44), die heute mit ihrer eigenen Tochter in Erlenbach im Simmental wohnt.

Im Luxusviertel Starwoods in Aspen (USA) jobbte die gebürtige Schwedin in den 90er-Jahren als Babysitterin. Zu dieser Zeit stand das Hollywood-Paar Don Johnson und Melanie Griffith kurz vor der Scheidung, die gemeinsame Tochter Dakota wurde deshalb oft zu Nanny Jenny gebracht. Sie erinnere sich genau, wie sie mit der damals Sechsjährigen gespielt und gebastelt habe, ihr Essen zubereitet und sie zum Sport gefahren habe. Am liebsten habe die kleine Johnson-Tochter gemalt. «Sie war ein liebes, äusserst sensibles Kind. Schon damals hatte Dakota diese grossen, schönen Augen.»

Nanny ist kein «Fifty Shades of Grey»-Fan

Ein geborener Star sei die amerikanische Berühmtheit aber nicht: «Als Kind war sie eine Einzelgängerin: schüchtern und zurückhaltend.» Dass Dakota sich nun aber in erster Linie durch heissen Sex in Szene setzt, findet ihre Ex-Nanny bedauerlich: «Das Mädchen hätte viel mehr zu bieten. Sie würde lieber in einem tiefgründigen Thriller mitspielen.»

Dennoch freut sie sich, dass der erwachsenen Dakota der Durchbruch gelungen ist. «In dieser Hollywood-Welt aufzuwachsen ist schwierig – der Alltag im Johnson-Clan ist alles andere als einfach.» Für Weibull sei es zwar eine spannende Zeit gewesen, in diesen riesigen Villen zu wohnen und das VIP-Leben hautnah mitzuerleben. «Kinder wie Dakota kommen immer zu kurz – das Leben und der Erfolg der Eltern steht stets im Mittelpunkt.» Chaotisch gehe es in diesen Szene zudem zu und her: Affären und Gerüchte seien schon damals an der Tagesordnung gewesen – «wir Normalos können uns einen solchen Alltag überhaupt nicht vorstellen».

Schweigepflicht gebrochen

Anfänglich habe sie sich auch nicht getraut, der Öffentlichkeit von ihrer Arbeit als Hollywood-Nanny zu erzählen – «man untersteht einer Art Schweigepflicht», so Weibull. Doch heute, rund 20 Jahre später, bereite ihr dies wohl keine Probleme mehr. «Heute erinnere ich mich gerne zurück, es war eine lebendige und aufregende Zeit.»

Doch beinahe wäre Jenny auch in dieser Welt des Glamours stecken geblieben. Die junge Jenny mit ihrem hübschen koreanischen Aussehen turtelte für acht Monaten mit Schauspieler Wesley Snipes. «Heute haben wir uns aber ganz aus den Augen verloren.» Sie sei nun glücklich gestrandet in ihrem Haus im Simmental. «Ich bin sehr froh, konnte meine Tochter in einer so gesunden Gegend aufwachsen», meint sie.

Sie hat der VIP-Welt nun ganz den Rücken zugedreht – doch glitzern ihre Augen noch heute, wenn sie im Thuner Kino für kurze Zeit in die Hollywood-Welt eintaucht.

1 / 8
Die meisten Leute kennen Schauspielerin Dakota Johnson (27) als Ana Steele aus den Filmen Fifty Shades of Grey oder Fifty Shades Darker.

Die meisten Leute kennen Schauspielerin Dakota Johnson (27) als Ana Steele aus den Filmen Fifty Shades of Grey oder Fifty Shades Darker.

Facebook
Dort lässt sich auf eine gefährlich heisse Beziehung zu Schönling Christian Grey (Jamie Dornan) ein.

Dort lässt sich auf eine gefährlich heisse Beziehung zu Schönling Christian Grey (Jamie Dornan) ein.

Doane Gregory
Doch die in Erlenbach wohnhafte Jenny Weibull (44) kennt die junge Frau von einer völlig anderen Seite.

Doch die in Erlenbach wohnhafte Jenny Weibull (44) kennt die junge Frau von einer völlig anderen Seite.

Deine Meinung