Aktualisiert 05.09.2006 19:26

Damit sich der Hund und sein Meister gut verstehen

Martin Rütter nennt sich Hundeversteher – er führt interessierte Hundefreunde in die Psyche der Vierbeiner ein. Demnächst leitet er ein Seminar in Eschenbach.

«Hunde haben zu Hause zu viele Privilegien. Oft schläft der Hund neben Frauchen im Bett, und der Lebenspartner muss mit der Couch Vorlieb nehmen» sagt Martin Rütter, Gründer von D.O.G.S., dem Zentrum für Menschen mit Hund im deutschen Erftstadt.

«Alle Hundebesitzer können ihre Kommunikation mit ihrem liebsten Weggefährten verbessern», davon ist der 36-jährige Rütter überzeugt. Sie müssten aber offen und reflektionsfähig sein. Seit 14 Jahren unterrichtet Rütter Menschen in der Sprache der Hunde. Der Hundeversteher kommt nun mit dem Seminar «Körpersprache und Kommunikation» am 16. und 17. September nach Eschenbach.

Das Seminar bietet Platz für 50 Personen und ihre Hunde. Das Wichtigste sei, dass kommunikative Missverständnisse zwischen Hund und Mensch aus dem Weg geräumt werden, betont die Organisatorin Susanne Herr. Anmelden würden sich die unterschiedlichsten Menschen: «Von der Omi mit Pudel über Männer mit Kampfhunden sind alle dabei.»

Melanie Gerteis

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.