Aktualisiert 23.05.2020 16:49

Tochter darf Prinzessinenkleid tragen

Daniela Katzenberger pfeift auf Gender-Polizei im Internet

Daniela Katzenberger zeigt auf Instagram ihr ganzes Leben. Dass einige ihr auch mal vorschreiben wollen, wie sich ihre Tochter anzuziehen hat, nimmt sie mit Humor und geht in die Gegenoffensive.

von
Bianca Lüthy
1 / 5
Daniela Katzenberger weiss, wie mit Hass-Kommentaren im Internet umzugehen ist. Hier mit ihrer vierjährigen Tochter Sofia.

Daniela Katzenberger weiss, wie mit Hass-Kommentaren im Internet umzugehen ist. Hier mit ihrer vierjährigen Tochter Sofia.

Instagram/Daniela Katzenberger
Dem Reality-Show-Star ist es egal, was andere über sie denken. Diese Haltung will sie ihrer Tochter weitergeben.

Dem Reality-Show-Star ist es egal, was andere über sie denken. Diese Haltung will sie ihrer Tochter weitergeben.

Instagram/Daniela Katzenberger
So soll ihre Tochter Prinzessinnenkleider tragen, ohne dabei Bedenken zu haben: «Sie kann, sie darf und sie wird!»

So soll ihre Tochter Prinzessinnenkleider tragen, ohne dabei Bedenken zu haben: «Sie kann, sie darf und sie wird!»

Instagram/Daniela Katzenberger

Darum gehts

  • Daniela Katzenberger weiss, wie sie mit Hasskommentaren umgehen muss.
  • In einem Instagram-Post verteidigt sie den Kleidungsstil ihrer Tochter.
  • Der Reality-Star hatte vorab böse Kommentare erhalten, dass ihre vierjährige Tochter keine Prinzessinnenkostüme tragen soll. Einige Follower hielten dies für pädagogisch problematisch.

Daniela Katzenberger gibt viel von ihrem Leben preis. Sei das in einer Reality-Show oder auf ihrem persönlichen Instagram-Account. Mit bösen Zungen und Hasskommentaren weiss die 33-Jährige umzugehen.

So auch bei ihrem letzten Post auf Instagram: Das Foto zeigt Daniela Katzenbergers Mann Lucas Cordalis bei einem Spaziergang mit ihrer gemeinsamen Tochter Sophia auf Mallorca, wo die Familie lebt.

Was auf den ersten Blick wie ein süsses Vater-Tochter-Foto aussieht, löst bei ihren Followern wüste Kommentare aus. Grund: Ihre vierjährige Tochter trägt ein rosa Prinzessinnenkleid. Doch: Die «Katze» ist hierbei keine Anfängerin und weiss genau, was ihre Bilder für Kommentare auslösen, so hatte sie bereits im Vornherein die Kommentarfunktion beim Bild deaktiviert.

Tochter soll Kleidungsstil selbst bestimmen

Als Bildunterschrift schreibt sie: «Meine beiden Schätze. Ja, sie darf ihre Prinzessinnen-Kleider anziehen und sogar damit raus, trotz Millionen (vergeblicher) Befehle zahlreicher Muddis, die das für nicht pädagogisch wertvoll halten. Ich Rabenmutter! Sie kann, sie darf und sie wird! Ich hoffe, Sophia behält sich diese Eigenschaft ihr Leben lang bei. Ganz die Mama.»

Mit ihrem Statement polarisiert Katzenberger. Es sei als Reaktion auf einen Kommentar zu verstehen, den sie auf einen ihrer letzten Posts erhalten hatte und in ihren Stories auf Instagram teilte: «Nur mit Kostümen läuft das Kind rum, ich finde das echt nicht mehr lustig», soll ihr eine Followerin geschrieben haben.

Fehler gefunden?Jetzt melden.
62 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

lallibi

24.05.2020, 10:13

Viele Mütter könnten sich von der unkomplizierten, liebevollen und lustigen Art der Katzenberger eine Scheibe abschneiden. Es braucht mehr solche Mütter, die sich nicht nur bei den Tratsch-Freundinnen beliebt machen wollen, sondern die locker ihren eigenen Weg gehen.

maskulin

24.05.2020, 09:39

Das ist einfach nur krank mit dem Gender@*$@@☆. Das haben wir nun davon, das die Leute ihre Hormontabletten falsch eingenommen haben.

Anna

24.05.2020, 09:25

Viel problematischer finde ich, dass sie die Kleine schminkt und ihr Nagellack drauf macht.