Schönheits-OP: Daniela Katzenberger spricht über ihre «Hodensackhaut»-Entfernung

Publiziert

Schönheits-OPDaniela Katzenberger spricht über ihre «Hodensackhaut»-Entfernung

Die Angst vor dem Schönheits-Eingriff an den Augen war für die Reality-TV-Darstellerin überwältigend. In einem neuen Youtube-Video verrät sie, wie sie sich seither fühlt. 

von
Katja Fässler
1 / 9
«Ich bereue, dass ich so lange gewartet habe», Daniela Katzenberger spricht über ihre Erfahrungen mit dem Lidfaltenlifting. 

«Ich bereue, dass ich so lange gewartet habe», Daniela Katzenberger spricht über ihre Erfahrungen mit dem Lidfaltenlifting. 

Instagram/danielakatzenberger
Die 35-Jährige hat sich erneut unters Messer gelegt.

Die 35-Jährige hat sich erneut unters Messer gelegt.

Instagram/danielakatzenberger
Dieses Mal musste die überlappende Haut über den Augen daran glauben, die sie humorvoll ihre «Hodensackhaut» nennt.

Dieses Mal musste die überlappende Haut über den Augen daran glauben, die sie humorvoll ihre «Hodensackhaut» nennt.

Instagram/danielakatzenberger

Darum gehts

«Ich habe zwei Jahre lang gehadert und gewartet, das bereue ich jetzt, weil es einfach so geil aussieht», sagt Daniela Katzenberger (35) über ihre jüngste Schönheits-OP.  Die Reality-TV-Darstellerin hat sich vor kurzem einer Lidstraffung unterziehen lassen. Auf Instagram hatte sie die überlappenden Lider, die sie so sehr störten, als «Hodensackhaut» bezeichnet.

In einem neuen Youtube-Video verrät sie nun, wie der Eingriff für sie war. «Ich hatte auch Angst vor möglichen Narben, weil ich mich ja auch so gerne schminke und schminken muss, weil ich oft vor der Kamera stehe», so Katzenberger. «Aber man sieht gar nichts!» Weiter spricht die 35-Jährige auch über ihre «braunen Augenringe», die sich seit der Schwangerschaft in ihre Haut quasi «hineingefressen» hätten. «Selbst wenn ich komplett ausgeruht war, hatten die Leute mich gefragt, ob alles ok ist, weil ich so müde aussah.»

«Es war ein langer Leidensweg»

Die «Katze» spricht von einem langen Leidensweg, den sie aber trotz allem nicht so schnell hinter sich lassen konnte, weil ihr die OP so viel Angst bereitete. Unzählige Frage plagten sie, unter anderem ob sie die Augen nach der OP noch richtig zumachen könnte und ob sie komplett anders aussehen würde. Drei verschiedene Ärzte hätten sie beraten müssen, damit sie sich beruhigt unters Messer legen konnte. 

Was hältst du von Schönheits-OPs?

Ihre Brust-OP habe ihr weitaus weniger Kopfzerbrechen bereitet. «Darauf hatte ich mich gefreut und konnte auch schlafen in der Nacht davor», so Katzenberger weiter. Jetzt sei sie aber umso glücklicher über das Ergebnis. Mit einem Tiefenpeeling in Kombination mit der Lidstraffung sei sie auch ihre Augenringe losgeworden. «Direkt nach der OP sah ich schlimm aus, völlig verkrustet und gerötet. Aber das ist alles schön verheilt.» Gleichzeitig wird im Video dazu ermahnt, sich nur von professionellen Ärzten behandeln und im Vorhinein gut beraten zu lassen. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

54 Kommentare