Daniela Lager: Horror über dem Amazonas
Aktualisiert

Daniela Lager: Horror über dem Amazonas

Todesangst auf TV-Reportage: Daniela Lager, Moderatorin von «10 vor 10», erlebte in einem Kleinflugzeug über dem Amazonas die schlimmsten Momente ihres Lebens.

Das vierköpfige TV-Team startete am

26. November in der Amazonas-Hauptstadt Manaus. Ziel war das brasilianische Goldgräbercamp bei Apuí. Nach einer Dreiviertelstunde Flugzeit im kleinen Propellerflugzeug überstürzten sich die Ereignisse: Ein starker Tropensturm schüttelte die Maschine durch. Blitze zuckten – die Maschine geriet in fürchterliche Turbulenzen. «Ich wurde bleich, hatte Todesangst und auch meine Kollegen wurden bald total still», so die «10 vor 10»-Frontfrau. «Ich dachte an meinen Mann und meine zwei Kinder und fragte mich, ob ich jetzt definitiv zu viel riskiert hatte.»

Nach bangen Minuten legte sich der Sturm endlich. «Die Erleichterung in der Kabine war mit den Händen zu greifen», so Lager. Dann kam der nächste Hammer. Der Pilot fand die Landepiste nicht und forderte die Schweizer Passagiere auf, bei der Suche mitzuhelfen. Die Maschine kreiste verzweifelt über Apuí, und fast im letzten Moment – der Tank war schon beinahe leer – tauchte die Landebahn auf. «Beim Aussteigen fühlte ich eine unendliche Dankbarkeit», so Lager. «Wir alle brauchten ein paar Stunden, um uns zu sammeln. Erst dann konnten wir miteinander über diesen Albtraum sprechen.»

Ausschnitt: Schweizer Fernsehen SF

Andy Fischer

«10 vor 10» über das andere Brasilien

Wer Brasilien sagt, denkt meist an Samba, Karneval und Fussball. Doch das grösste Land Südamerikas hat viel mehr zu bieten. Bei der Entwicklung von Biotreibstoff ist Brasilien führend, in den Metropolen boomt die Wirtschaft – und nirgends gibt es mehr Schönheitschirurgen. Das aufstrebende Land ist die Wirtschaftslokomotive Lateinamerikas. Daniela Lager reiste für «10 vor 10» drei Wochen lang quer durch das Riesenland. In einer achtteiligen Serie zeigt sie den Zuschauern ab heute das weniger bekannte Brasilien.

Heute Mittwoch Abend, 21 Uhr 50.

Deine Meinung