Mars Trek: Dank der Nasa können Sie auf dem Mars spazieren
Publiziert

Mars TrekDank der Nasa können Sie auf dem Mars spazieren

Bis Mitte 2030 sollen die ersten Astronauten zum Mars fliegen. Mit einer Nasa-Karte kann schon jetzt jeder den Roten Planeten aus der Nähe betrachten.

von
tob
1 / 4
In der Forschungsstation in der Wüste Utah wird bereits seit Jahren geprobt, was die Nasa bis Mitte 2030 zur Realität machen will: Eine bemannte Raumfahrtmission zum Mars.

In der Forschungsstation in der Wüste Utah wird bereits seit Jahren geprobt, was die Nasa bis Mitte 2030 zur Realität machen will: Eine bemannte Raumfahrtmission zum Mars.

George Frey
Noch schneller will SpaceX-CEO Elon Musk sein: Die Mission «Mars One» soll 2026 die ersten Menschen zum Mars fliegen und den Planeten bevölkern.

Noch schneller will SpaceX-CEO Elon Musk sein: Die Mission «Mars One» soll 2026 die ersten Menschen zum Mars fliegen und den Planeten bevölkern.

Youtube/SpaceX
Ganz ohne Risiko lässt sich der Rote Planet dank einer neuen Karte der US-Raumfahrtbehörde Nasa erkunden: Mars Trek zeigt dabei interessante Orte, wie zum Beispiel den Landeplatz der Curiosity-Sonde.

Ganz ohne Risiko lässt sich der Rote Planet dank einer neuen Karte der US-Raumfahrtbehörde Nasa erkunden: Mars Trek zeigt dabei interessante Orte, wie zum Beispiel den Landeplatz der Curiosity-Sonde.

Nasa

Bis das Start-Up SpaceX von Tausendsassa Elon Musk die ersten Weltraumpassagiere zum Mars befördert, dürfte es wohl noch eine Weile dauern. Zudem: Ganz ungefährlich wäre die jahrelange Reise nicht. So könnte die kosmische Strahlung das Gehirn der Astronauten schädigen.

Wer den Roten Planeten schon jetzt aus der Nähe – und garantiert ohne Risiko – sehen will, kann dies mit einer neuen Karte der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Mars Trek ist eine Art Google Maps für den vierten Planeten in unserem Sonnensystem. Zwar lässt sich der Mars auch schon via Google Earth erkunden, allerdings gibt es bei der Nasa-Karte mehr Details – unter anderem Höheninformationen oder Aufnahmen in Infrarot.

Auch können bei Mars Trek interessante Orte, etwa der Landeplatz der Mars-Sonde Curiosity, erkundet werden. Das Ganze funktioniert sowohl in 2- als auch in 3-D. Wem das noch nicht genug ist und wer zudem einen 3-D-Drucker sein Eigen nennt, kann sich auch ein Stückchen Mars in die Wohnung holen. Mit einem speziellen Werkzeug kann man auf der Mars-Trek-Karte sein Lieblingsplätzchen auf dem Roten Planeten markieren, als Druckvorlage abspeichern und dann dreidimensional ausgeben.

Deine Meinung