Dank Passanten Autoeinbrecher festgenommen
Aktualisiert

Dank Passanten Autoeinbrecher festgenommen

Die Stadtpolizei Zürich hat über das Wochenende an mehreren Orten Autoeinbrecher festgenommen.

Dies gelang jeweils dank scheller Reaktioen von Passanten, die die Taten beobachteten. Am Freitagabend beobachtete ein Passant einen Autoknacker an der Börsenstrasse beim Einschlagen einer Scheibe eines Personenwagens. Der 30-jährige algerische Asylbewerber wurde dank Täterbeschreibung kurze Zeit später verhaftet. Ein Polizeihund fand das Einbruchswerkzeug und eine aus dem Wagen entwendete Tasche.

Am Samstag, kurz nach 18 Uhr, sahen Passanten, wie ein 32- jähriger Schweizer an der Stampfenbachstrasse seelenruhig das Dach eines Cabrios aufschnitt und dadurch einen Alarm auslöste. Mit einer Ledertasche als Beute machte er sich davon. Bei der kurz darauf folgenden Verhaftung gab er an, unter dem Einfluss eines Medikaments gehandelt zu haben.

Ein dritter Autoknacker wollte am Sonntagabend an der Dreikönigstrasse ein Auto aufbrechen. Dabei wurde er von den Besitzern überrascht. Es kam zu einem Gerangel, der 34-jährige Schweizer konnte sich losreissen und flüchten. Die alarmierte Polizei nahm den Mann fest. Er gestand, am selben Abend noch weitere Fahrzeuge aufgebrochen zu haben.

(sda)

Deine Meinung