Aktualisiert 19.05.2019 16:00

#Genderfilter

Dank Snapchat regieren jetzt lauter Frauen

Luzerns Kantonsregierung bleibt eine reine Männerbastion; die einzige Kandidatin schaffte die Wahl nicht. Wir haben den Spiess mal umgedreht und die Männer durch den Genderfilter gejagt.

von
mme
1 / 12
Regierungsrat Fabian Peter, einer der fünf Männer im Luzerner Regierungsrat. Luzern hat dort auch weiterhin keine einzige Frau als Mitglied. Mit Snapchat kehren wir das nun ins Gegenteil:

Regierungsrat Fabian Peter, einer der fünf Männer im Luzerner Regierungsrat. Luzern hat dort auch weiterhin keine einzige Frau als Mitglied. Mit Snapchat kehren wir das nun ins Gegenteil:

So sähe die Luzerner Regierung aus, wären ihre fünf männlichen Mitglieder alles Frauen. Hier sehen wir Fabienne Peter (FDP).

So sähe die Luzerner Regierung aus, wären ihre fünf männlichen Mitglieder alles Frauen. Hier sehen wir Fabienne Peter (FDP).

Finanzdirektor Marcel Schwerzmann.

Finanzdirektor Marcel Schwerzmann.

Luzern und Tessin sind die einzigen Kantone der Schweiz, die ausschliesslich von Männern regiert werden. In Luzern bleibt das jetzt mindestens vier weitere Jahre der Fall: Dort schaffte es die einzige Frau, die kandidierte, nicht in die Regierung.

Mit Snapchat kehren wir das nun ins Gegenteil: Sehen Sie in der Bilderstrecke oben, wie die Luzerner Regierung nun doch noch plötzlich rein weiblich ist: Der neue Genderfilter machts möglich.

Fehler gefunden?Jetzt melden.