01.10.2019 18:37

Weinfelden TG«Danke den Vollidioten, die unser Fleisch klauten»

Unbekannte sind kürzlich in einen Hofladen eingebrochen und haben dort alles Fleisch geklaut. Die Besitzer sind stocksauer und haben Anzeige erstattet. Laut der Polizei kein Einzelfall.

von
del
1 / 10
In der Nacht auf Montag (30.9.19) verschafften sich Unbekannte Zugang zu den gelagerten Fleischwaren im Pflüeglihof in Weinfelden TG. Es entstand ein Gesamtschaden von über 300 Franken.

In der Nacht auf Montag (30.9.19) verschafften sich Unbekannte Zugang zu den gelagerten Fleischwaren im Pflüeglihof in Weinfelden TG. Es entstand ein Gesamtschaden von über 300 Franken.

Facebook / Pflüeglihof
Auf Facebook erzählen die Besitzer von ihrer Enttäuschung über das Verhalten der Einbrecher. Ein Einzelfall ist es nicht, berichtet Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. Einbrüche in Hofläden seien ein weitreichendes Problem.

Auf Facebook erzählen die Besitzer von ihrer Enttäuschung über das Verhalten der Einbrecher. Ein Einzelfall ist es nicht, berichtet Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau. Einbrüche in Hofläden seien ein weitreichendes Problem.

Facebook / Pflüeglihof
In diesem Hofladen in Roggwil TG kam es in der Vergangenheit regelmässig zu Diebstählen.

In diesem Hofladen in Roggwil TG kam es in der Vergangenheit regelmässig zu Diebstählen.

privat

Die Besitzer des Pflüeglihof in Weinfelden TG machen ihrem Ärger via Facebook Luft. In einem Post heisst es am Montag: «Ich bin sprachlos. Vielen Dank den Vollidioten, die unseren Hofladen aufgebrochen haben und alles Fleisch geklaut haben.» Wie Hofbesitzerin Sandra Schenk gegenüber 20 Minuten sagt, ist der Einbruch in der Nacht auf Montag passiert.

«Als mein Mann und ich am Morgen die offenen Türen sahen, dachten wir zuerst, dass der Sturm gewütet hat», erzählt sie. Dann sahen sie, dass der Kühlschrank im Innern des Ladens leer ist. Den Hofladen gibt es bereits seit zwei Jahren, eingebrochen worden sei aber bisher noch nie. «Es wurde zuvor nicht einmal etwas gestohlen.» Wer die Täter sein könnten, wisse sie nicht. «Vielleicht waren es Jugendliche oder angeheiterte Leute, die von der Wega (Messe in Weinfelden) kamen, ich weiss es nicht.» Das Fleisch hatte einen Wert von rund 150 Franken.

Im ersten Moment sei man ziemlich geschockt gewesen, so die 32-Jährige. Auch jetzt bleibe noch ein mulmiges Gefühl und eine gewisse Unsicherheit zurück. «Man hört plötzlich mehr Geräusche in der Nacht und ist um einiges achtsamer.» Sandra Schenk und ihr Mann Hansueli sind aber auch sauer und ratlos. «Wir sind traurig und enttäuscht über die Gleichgültigkeit und den Egoismus unserer Gesellschaft. Wie weit muss es noch gehen?», fragen sie sich auf Facebook.

Anzeige erstattet

Die Schenks haben umgehend die Polizei verständigt. Via Facebook baten sie die Diebe zudem, sich bei ihnen zu melden. Beim Kühlschrank sei nämlich eine Kamera installiert. «Wir rechnen nicht wirklich damit, dass sich die Täter bei uns melden. Deshalb haben wir bei der Polizei Anzeige erstattet», so Schenk. Falls sich die Einbrecher doch bei ihr melden und den Gesamtschaden von über 300 Franken zahlen würden, wäre die Hofbesitzerin bereit, die Anzeige zurückzuziehen.

Wie es aussehen könnte, wenn Überwachungskameras Einbrecher ertappen, sehen Sie hier:

Überwachungskameras ertappen Einbrecher

Aufnahmen zeigen, wie die Verbrecher vorgehen.
(Video: Tamedia)

Videoaufnahmen zeigen, wie Verbrecher vorgehen. (Video: Tamedia)

Die Kantonspolizei Thurgau bestätigt den Eingang der Anzeige. Man habe Ermittlungen aufgenommen. Einbrüche und Diebstähle in Hofläden seien ein weitreichendes Problem, sagt Polizeisprecher Michael Roth. «Seit Anfang Jahr kam es zu 15 Vermögensdelikten in Thurgauer Hofläden. Dabei wurden 75 Prozent der Fälle aufgeklärt und die Täter ermittelt», führt Roth aus.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.