Aktualisiert 15.02.2017 19:48

Bendrit Bajra

«Dann erklärte Thaci Kosovo für unabhängig»

Am 17. Februar jährt sich der Unabhängigkeitstag Kosovos zum neunten Mal. Social-Media-Star Bendrit Bajra erzählt 20 Minuten, wie er den Tag erlebt hat.

von
qll

Social-Media-Star Bendrit Bajra erzählt, was er am 17. Februar 2008 erlebt hat. (Video: 20Min)

Einer der jüngsten Staaten der Welt wird am 17. Februar neun Jahre alt. Vielen Kosovaren ist der Tag im Jahr 2008, an dem ihr Staat für unabhängig erklärt wurde, noch so präsent, als wäre es gestern gewesen. So auch Social-Media-Star Bendrit Bajra: «Es war ein Sonntag – und wir waren alle zu Hause in Zürich-Schwamendingen. Mein Vater schaute albanische News», erinnert sich der Kosovare. Zuerst habe er nicht verstanden, worum es geht. Sein Vater habe es ihm erklären müssen. «Doch dann hielt Thaci eine Rede und erklärte Kosovo für unabhängig. Wir waren alle aus dem Häuschen.»

Innerhalb von wenigen Minuten hätten sich alle in ihre Autos gesetzt und seien hupend losgefahren. «Es war so, als ob es von allen geplant war und nur ich keine Ahnung hatte», sagt Bajra. «Dann hiess es, dass sich alle am Helvetiaplatz treffen. Meine ganze Familie und ich gingen dorthin.» Als sie ankamen, war der Platz bereits voller Leute. «Kosovaren hupten und tanzten. Es war ein ganz grosses Fest.»

«Ich träume von Grossalbanien»

Seither habe sich der Kosovo weiterentwickelt: «Es geht vorwärts, zwar langsam, aber es ist nicht einfach, einen so jungen Staat schnell voranzubringen.» Bajras grösster Wunsch: «Wie viele andere träume auch ich von Grossalbanien.» Was in zehn Jahren unbedingt besser werden sollte, sei die Stromrechnung, sagt Bajra lachend. «Ich habe das Gefühl, dass sie die Preise an die Sommersaison anpassen, in der viele aus der Schweiz und anderen Ländern dort Ferien machen. Ich musste letztens eine Rechnung von 700 Euro bezahlen.»

Bajra verbringt auch dieses Jahr den kosovarischen Unabhängigkeitstag zuerst mit seiner Familie. Danach geht es in den Ausgang: «Ich bleibe bei meinen Eltern bis sie gegen Mitternacht einschlafen. Dann gehts ins Rinora 4. Dort ging es letztes Jahr voll ab.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.