Grosseinsatz bei Bern: Weisser Audi auf Flucht vor Polizei

Aktualisiert

Grosseinsatz bei BernHollywoodreife Verfolgungsjagd – Polizei stoppt Fluchtfahrer mit gezückten Waffen

Bei Bern kam es am Samstagmittag zu einer Verfolgungsjagd. Die Polizei bestätigte einen grösseren Einsatz und die Anhaltung einer Person.

von
Lukas Hausendorf

Ein Fahrzeug mit Solothurner Kennzeichen lieferte sich auf der Eymattstrasse nach Bern eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Video: News-Scout/20 Minuten

«Ich fuhr gerade aus dem Kreisel und ging dann zur Seite, als ich das Polizeiauto im Rückspiegel sah. Erst als ich das Anhaltezeichen sah, wurde mit klar, dass es den weissen Audi verfolgt», berichtet der News-Scout. Am Samstagmittag wurde er Zeuge einer Verfolgungsjagd bei Bern. Er war auf der Eymattstrasse in Richtung Bern unterwegs, als er die filmreife Szene beobachtete und filmte. 

Fahrer ergriff unvermittelt die Flucht

Ein weisser Audi mit Solothurner Kennzeichen versucht dabei, der Polizei zu entkommen. Auf der Eymattstrasse rast er über die Aarebrücke, am TCS-Camping vorbei in Richtung Bern und überholt mehrere Autos. Dicht gefolgt von einem Patrouillenfahrzeug mit Blaulicht der Kantonspolizei Bern. Wie die Verfolgungsjagd endete, ist dem News-Scout nicht bekannt. «Wir hatten noch gehofft, dass wir sehen, wie das Auto angehalten wird», sagt er.

Die Kantonspolizei Bern bestätigte den Sachverhalt auf Anfrage. Kurz vor Mittag sei eine Meldung im Zusammenhang mit einer angeblichen Drohung in Wohlen bei Bern eingegangen. Die ausgerückten Beamten hätten den Anrufer auf einem Auto sitzend am Kappelenring vorgefunden. Beim Versuch, mit ihm ins Gespräch zu treten, habe der Mann sein Auto gestartet und sei in Richtung Kappelenbrücke gefüchtet.

Lenker mit gezückter Waffe gestoppt

Wie die Kantonspolizei Bern in ihrer Mitteilung schreibt, habe man daraufhin mit Blaulicht und Sirene die Verfolgung aufgenommen. Der Flüchtige sei mit massiv erhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen und habe gefährliche Fahrmanöver ausgeführt. Mithilfe weiterer Patrouillen habe der Lenker schliesslich in Neufeld mit gezückten Waffen gestoppt werden können. Der 46-Jährige wurde auf einen Polizeiposten und zu medzinischen Abklärungen anschliessend ins Spital gebracht. Sein Führerausweis wurde ihm abgenommen, der Lenker muss sich wegen diversen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Justiz verantworten.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Deine Meinung