Aktualisiert 04.02.2020 17:50

Auto-Ratgeber

Darf ich im Auto frühstücken?

Erika pendelt mit dem Auto zur Arbeit und hat es sich zur Gewohnheit gemacht, auf dem Weg zu essen. Darf sie das?

von
Olivia Solari
Darf man das? Frühstück im Auto.

Darf man das? Frühstück im Auto.

Neustockimages

Frage von Erika ans AGVS-Expertenteam:

Ich habe einen Arbeitsweg, der mich während der Stosszeiten rund 45 Minuten kostet. Deshalb kaufe ich mir jeweils beim Bäcker einen Kaffee und ein Gipfeli für unterwegs. Unlängst hat mir eine Kollegin gesagt, im Auto zu essen, sei verboten. Ist das so?

Antwort:

Liebe Erika

Im Strassenverkehr lässt sich leider oft beobachten, dass sich Autofahrer während der Fahrt mit anderen Dingen beschäftigen als dem Lenken ihres Fahrzeuges. Dies zum Beispiel indem sie rauchen, telefonieren oder, wie in deinen Fall, essen hinter dem Steuer.

Vielen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass nicht nur das Verwenden des Telefons am Steuer mit einer Busse geahndet wird, sondern jegliche Verrichtung, die das Bedienen des Fahrzeuges erschwert. Der Lenker muss nämlich jederzeit seinen Vorsichtpflichten nachkommen können. Festgehalten hat dies der Gesetzgeber in Art. 3 Abs. 1 der Verkehrsregelnverordnung (VRV) und Art. 31 Abs. 1 des Strassenverkehrsgesetzes (SVG). Zu diesen Vorsichtspflichten gehört auch, dass jeder Fahrzeuglenker dafür verantwortlich ist, dass er den Verkehr mit der nötigen Aufmerksamkeit beobachten kann und sich dabei nicht ablenken lässt.

Ob eine Verrichtung das Lenken oder einen für die sichere Führung des Fahrzeuges nötigen Handgriff erschwert bzw. sogar verunmöglicht, hängt von der Art der Verrichtung und der Verkehrssituation ab. Dauert die Verrichtung nur sehr kurz an und muss dabei weder der Blick vom Verkehr abgewandt noch die Körperhaltung verändert werden, so kann eine Erschwerung der Fahrzeugbedienung in der Regel verneint werden. Weiter wird in Situationen, in denen der Verkehr sehr dicht ist und die Strassenverhältnisse unübersichtlich sind, eine erhöhte Aufmerksamkeit gefordert. In solchen Szenarien ist es umso wichtiger, dass man sich als Fahrzeuglenker zu jeder Zeit in voller Kontrolle seines Fahrzeuges befindet.

Ob im konkreten Fall eine Busse verhängt wird, hängt davon ab, wie der anwesende Polizist die Situation und Handlung beurteilt. Wenn du lange im Stau stehst und währenddessen einen Bissen von deinem Gipfeli nimmst, könnte der Polizist auch mal ein Auge zudrücken. Solltest du jedoch bei voller Fahrt dein Frühstück verspeisen, muss dir bewusst sein, dass durch ein solches Verhalten die Verkehrssicherheit nicht unerheblich gefährdet wird. Sollte dich die Polizei dabei erwischen, wird dies in der Regel zur Anzeige gebracht. Das Ausmass der darauffolgenden Busse hängt vom Ermessen der jeweiligen Strafbehörde ab, da die Ordnungsbussenverordnung keinen expliziten Tatbestand für den diskutierten Sachverhalt nennt. Die Strafe kann daher eventualiter höher ausfallen als die fest geregelten 100 Franken Busse für das Verwenden des Telefons am Steuer.

Dies hat auch ein Vorfall im August 2012 gezeigt: Eine Frau aus Dübendorf stand mit ihrem Fahrzeug an der Ampel und nahm dabei einen Bissen von ihrer Brezel. Kurz darauf wurde sie von der Polizei herausgewinkt und verzeigt. Die Busse, die ihr in den Tagen darauf ins Haus flatterte, betrug happige 250 Franken.

Kurzum: Essen am Steuer ist nicht ausdrücklich verboten. Entsteht jedoch der Eindruck, dass du dadurch stark abgelenkt bist und das Fahrzeug nicht ordentlich bedienen kannst, so kann dir durchaus eine Busse auferlegt werden. Es ist also äusserst ratsam, dein Frühstück entweder vor oder nach der Fahrt zu dir zu nehmen. Deine erste Mahlzeit am Tag kann sonst auch zur teuersten des Tages werden.

Gute Fahrt!

Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Fehler gefunden?Jetzt melden.