Auto-Ratgeber: Darf ich mit meinem Töff im Stau überholen?
Aktualisiert

Auto-RatgeberDarf ich mit meinem Töff im Stau überholen?

Stef teilt das Schicksal vieler Töfffahrer in den letzten Wochen. Sobald die Maschine steht, wird die Hitze im Lederkombi unerträglich. Darf er sich einen Weg durch den Stau bahnen?

von
Olivia Solari
AGVS
Wer denkt, es sei legal, mit seinem Motorrad  im Stau die stehende Kolonne zu überholen, der irrt. Es gibt zwar eine Ausnahme, aber die betrifft nur das rechts Vorbeifahren von Velos, Mofas und E-Bikes.

Wer denkt, es sei legal, mit seinem Motorrad im Stau die stehende Kolonne zu überholen, der irrt. Es gibt zwar eine Ausnahme, aber die betrifft nur das rechts Vorbeifahren von Velos, Mofas und E-Bikes.

AGVS

Frage von Stef ans AGVS-Expertenteam:

Ich fahre oft Motorrad und stehe wie jeder Verkehrsteilnehmer ab und zu im Stau. Das ist bei den Temperaturen in diesem Sommer für uns Motorradfahrer sehr unangenehm. Die Hitze ist mit der Schutzkleidung kaum zu ertragen. Ist es zulässig, bei einem Stau oder zähflüssigem Verkehr zwischen den Kolonnen hindurch zu überholen?

Antwort:

Lieber Stef

Ich kann mir vorstellen, dass derart heisse Temperaturen, wie wir sie in den letzten Wochen hatten, unter der Schutzkleidung nur schwer zu ertragen sind. Während man im Auto ganz einfach die Klimaanlage runterdrehen kann, schwitzt du in deinem Lederkombi unter der brütenden Sonne. Zuerst einmal: Super, dass du dieses auch in der Sommerhitze trägst. Wenn ich nämlich ab und zu Töfffahrer sehe, die mit Bluejeans und T-Shirt auf ihren schweren Maschinen sitzen, läuft es mir kalt den Rücken hinab.

Trotzdem ist die Antwort auf deine Frage sehr simpel: Nein, du darfst nicht zwischen den Kolonnen überholen. Artikel 35, Absatz 1 im Strassenverkehrsgesetz (SVG) regelt unzweideutig, wo und wie überholt werden darf: «Es ist rechts zu kreuzen, links zu überholen.»

Damit ist schon fast alles gesagt: Für Zweiräder gilt eine Ausnahme dieser Regel. Velos, Mofas und E-Bikes dürfen mit der nötigen Vorsicht rechts an einer stehenden Autokolonne vorbeifahren. Dies gilt nicht für Motorräder der Kategorie A1 und höher. Das beginnt bei Motorrädern mit 50 ccm, die auf 45 km/h beschränkt sind.

Vorsicht ist übrigens auch geboten, wenn du ausserorts eine stehende Kolonne links überholen willst. Das Bundesgericht behandelte im Jahr 2002 den Fall eines Motorradfahrers, der mit rund 60 bis 80 km/h links an einer stehenden Kolonne vorbeigefahren war. Als ein Automobilist im Stau seinen Wagen wendete, kollidierte er mit dem überholenden Töfffahrer. Der Automobilist wurde wegen einfacher fahrlässiger Körperverletzung zu einer Busse von 600 Franken verurteilt; der Motorradfahrer wegen einfacher Verkehrsregelverletzung zu einer Busse von 300 Franken. Er hatte den bereits erwähnten Artikel 35 SVG verletzt: «Im Kolonnenverkehr darf nur überholen, wer die Gewissheit hat, rechtzeitig und ohne Behinderung anderer Fahrzeuge wieder einbiegen zu können. Wer überholt, muss auf die übrigen Strassenbenützer, namentlich auf jene, die er überholen will, besonders Rücksicht nehmen.»

Für dich heisst das: Weiterschwitzen und auf einen goldenen Herbst hoffen.

Gute Fahrt!

Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest Dein Fahrzeug aufpeppen und fragst Dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail anautoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 8500 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind.

Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung