Aktualisiert 15.07.2014 06:18

Woman of the Match

Darum feiert Rihanna die Deutschen

Zum WM-Pokal gab es noch ein Küsschen von Rihanna obendrauf. Deutschland-Fan zu sein ist aber auch für die eigene Karriere des Popstars hilfreich.

von
nei

«Der beste Tag meines Lebens» war am Sonntagabend kurz nach dem Schlusspfiff auf Rihannas Twitter-Account zu lesen. Dass Deutschland als erste europäische Mannschaft eine WM in Südamerika gewonnen hatte, war auch für die Schönheit aus Barbados ein Grund zum Feiern.

Im Verlauf des Turniers wurde Rihanna immer mehr zum Deutschland-Fan. Schon bald zeigte sie ihr Profilbild auf dem Rasen kniend mit einem schwarz-rot-goldenen Badeanzug. Und gestern Abend gab es für RiRi sowieso nur noch ein Thema: Götze, Schweinsteiger, Podolski und Co.

Deutschland so sexy wie nie

Die offizielle Erklärung: Vergangenes Jahr lernte Rihanna in Köln die deutsche Nationalelf kennen und ist seither Vollblut-Anhängerin. Mittlerweile nennt sie Klose «My Nigga», den Rest der Mannschaft bezeichnet sie liebevoll als ihre «Boyz». Die Sympathie kommt allerdings kaum von ungefähr.

Die Zwitscherei von Rihanna während der WM war nämlich sowohl für den Popstar, als auch für die deutsche Nationalmannschaft ein Marketing-Segen. Deutschland ist für das Musikbusiness ein wichtiger Markt und Madame hat sich mit ihrem Support wohl den einen oder anderen deutschen Fan ertwittert. Ebenso ist es möglich, dass die DFB selbst RiRi dazu eingeladen hat, ihre Jungs im Stadion anzufeuern. Schliesslich kann es nicht schaden, wenn ein begehrter Popstar der Mannschaft zujubelt. Auch bei der offiziellen Feier musste sie nicht draussen warten und durfte sogar den Pokal berühren. Schon nur durch Rihannas Support hat die deutsche Nationalelf vergangene Nacht wohl einiges an Sexappeal dazugewonnen.

Aus welchen Gründen auch immer - Rihannas Gezwitscher zum Finale war mindestens so unterhaltsam wie die meisten TV-Kommentatoren. Die schönsten Momente finden Sie in der Bildstrecke.

Fehler gefunden?Jetzt melden.