«Sprecht mich an!»: Darum ist «Bachelor»- Mona noch single
Aktualisiert

«Sprecht mich an!»Darum ist «Bachelor»- Mona noch single

Sie ist hübsch, intelligent und sympathisch. Dennoch findet Mona Stöckli keinen Mann. Ist die Teilnahme bei «Der Bachelor» schuld?

von
los

Beim «Bachelor» suchte Mona Stöckli nach ihrem Liebesglück. Das ging nach hinten los. Jan Kralitschka entschied sich gegen die sympathische Schweizerin und für Püppchen Alissa. Knapp ein halbes Jahr später guckt Mona noch immer in die Röhre – Traummann nicht in Sicht.

Den Grund für ihr Liebespech glaubt Mona in ihrer ehemaligen TV-Präsenz zu wissen. «Ich glaube, zum einen liegt es schon daran, dass man im Fernsehen war und sich der eine oder andere so ein bisschen scheut», sagte die 30-Jährige gegenüber Promiflash.de. Zwar werde sie oft via Facebook kontaktiert, doch wünsche sie sich, einen Partner nicht so kennenzulernen.

Dennoch erstaunt es Mona, dass sie im realen Leben so selten angesprochen wird. «Ich weiss nicht, woran es liegt, denn ich bin eigentlich nicht jemand, der arrogant ist oder mit versteinerter Miene durchs Leben geht. Ich bin eine sehr offene Person.» Recht hat sie. Dass Mona keine aufgeblasene Zicke ist, können wohl unzählige TV-Zuschauer bestätigen. Männer, nehmt euch Monas Worte zu Herzen: «Sprecht mich an! Sprecht mich an!»

Deine Meinung