09.11.2020 19:43

Zu viel AuswahlDarum schlägt das Netflix-Überangebot aufs Gemüt

Netflix-Nutzer sind teils von der riesigen Auswahl an Filmen und Serien überfordert. Statt Erholung kann das Stress verursachen und gar gesundheitsschädigend sein.

von
Fabian Pöschl
1 / 8
Netflix-Nutzer suchen stundenlang nach den passenden Filmen und Serien.

Netflix-Nutzer suchen stundenlang nach den passenden Filmen und Serien.

imago images/AAP
Viele sind vom Überangebot regelrecht erschlagen.

Viele sind vom Überangebot regelrecht erschlagen.

Die Folge nach stundenlanger Suche: «Ich schalte Netflix aus und habe nichts gesehen», sagt Leser-Reporterin M.*

Die Folge nach stundenlanger Suche: «Ich schalte Netflix aus und habe nichts gesehen», sagt Leser-Reporterin M.*

REUTERS

Darum gehts

  • Das grosse Angebot bei Netflix & Co. überfordert die Nutzer.

  • Statt bei einem guten Film zu entspannen, suchen sie stundenlang nach Inhalten.

  • Der Psychologe erklärt, was dagegen hilft.

Einmal pro Monat zahlen und unbegrenzt Filme schauen: Das ist der Flatrate-Tarif von Netflix & Co. Die grosse Auswahl klingt verlockend, stellt aber viele Nutzer vor Probleme. Sie wühlen sich durch das Angebot, werden nicht fündig und brechen die Suche frustriert ab. Der gemütliche Filmabend ist futsch.

«Ich bin total überfordert bei Netflix», sagt Leser-Reporterin E.* «Ich nehme mir vor, etwas anzusehen, bekomme Vorschläge für weitere Filme, die ich meiner Liste zufüge, und nach einer Stunde ist die Liste voll und ich habe nichts gesehen und schalte Netflix aus. Es ist einfach zu viel.»

«Werde von der Auswahl erschlagen»

Auch Leserin M* fühlt sich überfordert: «Ich werde von der Auswahl fast erschlagen.» Es gebe zwar viele tolle Serien, aber es sei ihr kaum noch möglich, mit dem grossen Angebot mitzuhalten und all die coolen Shows zu schauen.

Auch Leser-Reporter M. nervt sich ab dem Netflix-Angebot. Ihn stört vor allem die Qualität der Inhalte. Er wühle sich minutenlang durch anspruchslose Serien und Filme der Netflix-Mediathek. Es helfe auch nicht, dass etwa Disney massenweise Inhalte von Netflix abgezogen hat, um den eigenen Streaming-Service exklusiv zu beliefern.

Netflix-Überangebot löst Stress aus

Das Problem kommt häufig vor. Die Teilnehmer einer Umfrage zur Mediennutzung in Grossbritannien urteilen: Die Auswahl bei Netflix sei zu gross und überfordernd, weshalb sie Schwierigkeiten hätten, etwas zu finden, das sie anspricht.

Das ist gefährlich, sagt der Psychologe Thomas Spielmann: «Die Überforderung löst Stress aus und kann gesundheitsschädigend sein.» Netflix reagierte nun auf das Problem und lanciert versuchsweise einen eigenen Fernsehkanal (siehe Box).

Netflix macht nun lineares TV

Netflix testet in Frankreich erstmals den TV-Sender Netflix Direct, damit sich die Nutzer nicht mehr entscheiden müssen: Abonnenten sehen via Browser lineares Fernsehen, das 24 Stunden am Stück französische, europäische und internationale Shows und Filme zeigt. Netflix begründete den Start des Senders damit, dass traditionelles Fernsehen in Frankreich nach wie vor sehr beliebt sei bei Menschen, die sich einfach zurücklehnen wollten, ohne sich für eine Sendung entscheiden zu müssen.

Zu viele Informationen – falsche Wahl

Doch warum ist die grosse Auswahl kein Vorteil? «Bei einer grossen Auswahl ist es schwieriger, die beste Entscheidung zu finden», sagt Claude Messner, Professor für Konsumentenverhalten an der Universität Bern, zu 20 Minuten.

Das Phänomen kenne jeder alle paar Jahre beim Handykauf. «Man setzt sich erst beim Kauf mit dem Produkt auseinander und hat dann zu viele Informationen, die man nicht verarbeiten kann, und trifft die falsche Wahl», so Messner.

Ein weiteres Problem sei, dass mit der Grösse der Auswahl auch die Erwartung steige, etwas sehr Gutes zu finden. «Wird diese Erwartung nicht erfüllt, sind die Netflix-Nutzer frustriert», so Messner. Der Psychologe empfiehlt Nutzern, gezielter nach Inhalten zu suchen, etwa aufgeteilt in Genres.

*Namen der Redaktion bekannt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
190 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Frido

10.11.2020, 06:42

Wer damit überfordert ist hat wohl ganz andere Probleme...

Naja

10.11.2020, 02:55

Und letztes mal wurde noch über das zu geringe Angebot in der Schweiz kritisiert, man kann es halt nicht allen recht machen, aber das Problem liegt nicht bei Netflix, den Leuten geht es bei solchen Problemen definitiv zu gut....

Cajalina

10.11.2020, 02:02

Wir brauchen eine grosse Auswahl weil Geschmäcker so verschieden sind. Was du cool findest, finde ich doof - und umgekehrt. Aussuchen, anschauen, und dann evtl. abstellen oder weiter suchen. Ist doch ganz einfach...