Aktualisiert

Gesundes SpermaDarum schlafen Männer besser nackt

Unverhüllte Männer erfreuen des Nachts nicht nur ihre Frauen, sie halten auch ihre Spermien gesund.

von
fee

Tagsüber auf die Unterhose verzichten, schickt sich nicht. Was man in der Nacht trägt, ist hingegen jedem selbst überlassen. An dieser Haltung rütteln nun Forscher der Stanford University und des National Institute of Child Health and Human Development (NICHD) im US-Bundesstaat Maryland. Sie raten Männern mit Kinderwunsch, zwischen den Laken auf Pyjamas und Shorts zu verzichten.

500 Männer als Beweis

Für seine Studie hatte das Team um Katherine Sapra vom NICHD 500 Männer während eines Jahres begleitet, die Qualität ihrer Spermien gemessen und dokumentiert, welche Art von Wäsche sie tagsüber und im Bett tragen.

Die Auswertung der Daten zeigte, dass das Sperma derjenigen, die nackt schliefen, um 25 Prozent weniger DNA-Fragmentierung (siehe Box) aufwies als das von Trägern enger Hosen. Aufgrund dieser Erkenntnis raten die Forscher Männern dazu, tagsüber locker sitzende Boxershorts und nachts gar nichts zu tragen.

Was ist DNA-Fragmentierung?

Die DNS-Fragmentierung der Spermien bezieht sich auf Beschädigungen des Genmaterials der Spermien. Das Problem: Je mehr Schäden vorhanden sind, desto geringer ist die Vollständigkeit des genetischen Materials und die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer erfolgreichen Schwangerschaft kommt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.