Richtiges Parkieren: Darum sollte das Auto nicht zu lange in der Blauen Zone stehen
Aktualisiert

Richtiges ParkierenDarum sollte das Auto nicht zu lange in der Blauen Zone stehen

Die Kantonspolizei Basel-Stadt teilt in sozialen Medien immer mal wieder Tipps und Tricks zu korrektem Verhalten. Für einmal auch mit Schadenfreude.

von
Oliver Braams
1 / 5
Auf ihrer Facebookseite postete die Basler Kantonspolizei einen für einmal etwas spöttischen Post zu diesem Pechvogel von einem Autohalter.

Auf ihrer Facebookseite postete die Basler Kantonspolizei einen für einmal etwas spöttischen Post zu diesem Pechvogel von einem Autohalter.

Kantonspolizei Basel-Stadt
Die Folge für den Fehlbaren: …

Die Folge für den Fehlbaren: …

Getty Images/iStockphoto
Auf das Auto ist so viel Vogeldreck geprasselt, dass der ursrpünglich silberne Wagen abwechselnd braun und weiss gesprenkelt wurde.

Auf das Auto ist so viel Vogeldreck geprasselt, dass der ursrpünglich silberne Wagen abwechselnd braun und weiss gesprenkelt wurde.

Getty Images/iStockphoto

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, sagt der Volksmund. Das hat sich auch die Social-Media-Abteilung der Basler Kantonspolizei zu Herzen genommen und hat diesen Schnappschuss aus dem Patrouillen-Alltag zum besten gegeben. Dazu gibt es noch den wohlmeinenden Ratschlag: «Es gibt verschiedene gute Gründe sein Auto nicht zu lange in der Blauen Zone stehen zu lassen.»

Die Folge für den Fehlbaren: Auf das Auto ist mit so viel Vogeldreck vollgesprenkelt, dass der ursrpünglich silberne Wagen wie ein Action-Painting von Jackson Pollock aussieht.

Die Facebook-Community hofft derweil, dass dem Fahrzeughalter nicht auch noch eine Busse aufgebrummt wurde. Denn: «Der ist wortwörtlich schon genug angeschissen», wie eine Userin schreibt.

Deine Meinung