Publiziert

ÄnderungDarum solltest du jetzt ein Whatsapp-Backup machen

Für die Sicherung von Videos und Bildern steht den Nutzern künftig unbegrenzt Speicher zur Verfügung. Alte Backups bei Google werden aber gelöscht.

von
20M

Ab dem 12. November 2018 werden Whatsapp-Backups nicht mehr aufs Google-Drive-Speicherkontingent angerechnet, wie die Entwickler des Messengers auf ihrer Website schreiben.

Für Nutzer ist dies eigentlich positiv: So steht ihnen ab diesem Zeitpunkt in der Theorie unbegrenzt Speicher für die Sicherung von Videos, Bildern und Chats auf Googles Cloud zur Verfügung.

Einstellung prüfen

Die Änderung hat aber auch zur Folge, dass Google ältere Backups von Google löschen wird. Konkret werden Sicherungen entfernt, wenn diese älter als ein Jahr alt sind. Um weiterhin ein Backup seiner Daten auf Drive zu behalten, sollten Nutzer prüfen, ob sie eine neue Sicherung erstellen sollten.

Unter «Einstellungen» > «Chats» > «Chat-Backup» sehen Nutzer, wann letztmals ein Backup durchgeführt wurde. Dort kann auch gleich ein neues erstellt werden. Die Änderung betrifft nur die Android-Version. Das Backup von iPhone-Nutzern wird durch Apples Cloud-Dienst gesichert.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

Lügner auf Whatsapp entlarven

Wie kann man erkennen, ob das Chat-Gegenüber lügt? Online finden sich Alarmwörter oder Indizien zuhauf. Dabei wird das Wichtigste oft vergessen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.