Corinne Suter: Darum spricht sie im ORF Schweizerdeutsch
Aktualisiert

Corinne SuterDarum spricht sie im ORF Schweizerdeutsch

Corinne Suter sprach im ORF Schweizerdeutsch statt Hochdeutsch. Das überraschte viele Schweizer. Suter erklärt sich.

von
hua

Corinne Suter äussert sich zu ihrer Sprachwahl. (Video: Erik Hasselberg)

Die zweifache WM-Medaillengewinnerin Corinne Suter kam am Montagabend müde, aber glücklich am Flughafen in Kloten an. Sie hatte eine kurze Nacht gehabt und danach einen langen Tag, sie war lange unterwegs und musste viele Interviews geben. Nachdem sie ihre Freunde und Familie geherzt hatte, stellte sich die Schwyzerin dennoch den Fragen der Medienschaffenden.

20 Minuten wollte von der 24-Jährigen wissen, weshalb sie im ORF-Studio Schweizerdeutsch statt Hochdeutsch gesprochen hatte. «Ich finde es immer speziell, wenn Schweizer Hochdeutsch sprechen, denn es tönt schon etwas künstlich», erklärte Suter. Im welschen Fernsehen hatte sie es aber mit Hochdeutsch versucht und keine schlechte Figur abgegeben.

Suters Erklärung findest du im Video oben.

Suter spricht im ORF Schweizerdeutsch

Quelle: ORF

Deine Meinung