Medienkonferenz: Darum war kein Plexiglas zwischen Parmelin, Maurer und Berset
Publiziert

MedienkonferenzDarum war kein Plexiglas zwischen Parmelin, Maurer und Berset

Masken und Plexiglas-Wände: Im Januar setzte der Bundesrat bei seinem Auftritt auch symbolisch ein Zeichen. An der jüngsten Medienkonferenz fehlten die Wände.

Youtube

Darum gehts

  • Am Mittwoch informierte der Bundesrat über Lockerungen der Corona-Massnahmen.

  • Beim Auftritt fehlten die Plexiglaswände.

  • Diese seien nur nötig bei mehr als vier Personen auf dem Podium, so der Bund.

Am 13. Januar verschärfte der Bundesrat aus Sorge über die Ausbreitung von neuen Virusvarianten die Corona-Massnahmen. Neben den Bundesräten Guy Parmelin, Alain Berset und Ueli Maurer waren auch die Regierungsräte Christoph Brutschin und Ernst Stocker anwesend – abgetrennt durch Plexiglasscheiben.

Am Mittwoch, als der Bundesrat seine Lockerungspläne vorstellte, fehlten die Wände. Wurden die Sicherheitsbestimmungen im Medienzentrum seither gelockert? Bundesratssprecher André Simonazzi erklärt: «Es gab Plexiglaswände nur einmal, als die Distanzen etwas zu knapp waren. Wenn vier Personen auf dem Podest Platz nehmen, braucht es keine solchen Wände.» Mit Masken und Distanzen würden alle Schutzmassnahmen eingehalten. «Wir versuchen deshalb immer, höchstens vier Personen auf dem Podest zu haben.»

Masken tragen die anwesenden Bundesräte an den Pressekonferenzen bereits seit dem 13. Januar. Zuvor hatten die Rednerinnen und Redner jeweils die Maske zum Sprechen abgenommen. Zugelassen für die Medienkonferenzen sind 38 akkreditierte Journalistinnen und Journalisten, damit die Abstandsregel von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

(pam)

Deine Meinung

104 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Unglaubwürdigkeit

20.02.2021, 07:51

Es geht ja um die Anzahl Personen in einem Raum und um die Vorbildfunktion!

Marten

19.02.2021, 12:33

Die sind alle schon geimpft, obwohl sie nicht in die Risikogruppen fallen. Denn sie sind ja soooo wichtig. DARUM brauchen sie keine Plexiglaswände.

Cockroach

19.02.2021, 11:55

Geimpfte brauchen kein Plexiglas.