10.09.2020 07:53

ZusammenlegungDarum werden deine Instagram-Storys automatisch auf Facebook gepostet

Facebook, dem unter anderem die Social-Media-Plattform Instagram gehört, testet momentan einen automatischen Austausch von Storys zwischen den beiden Netzwerken. Dies geschieht ohne die Zustimmung der Nutzer.

von
Dominique Zeier
1 / 8
Plötzlich tauchen Instagram-Storys auch auf Facebook auf. 

Plötzlich tauchen Instagram-Storys auch auf Facebook auf.

Foto: Getty Images
Dies, ohne dass der User die Story explizit auf Facebook hochgeladen hat. 

Dies, ohne dass der User die Story explizit auf Facebook hochgeladen hat.

Foto: Getty Images
Die Storys auf Facebook können nur von Freunden gesehen werden, die dem User auch auf Instagram folgen. 

Die Storys auf Facebook können nur von Freunden gesehen werden, die dem User auch auf Instagram folgen.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Darum gehts

  • Storys aus Instagram tauchen plötzlich auch auf Facebook auf.
  • Dies geschieht ohne die direkte Zustimmung der User.
  • Ausserdem werden die Storys automatisch mit Facebook geteilt, ohne dass der Nutzer dies spezifisch auswählen muss.
  • Es handelt sich hierbei um einen Test, den Facebook momentan durchführt.

Wer in den letzten Tagen eine Story auf Instagram hochgeladen hat, war vielleicht verwundert, dieselbe Story auch auf dem eigenen Facebook-Profil zu entdecken. Dies, obwohl man die Story dort gar nicht hochgeladen hat oder auch nur die Zustimmung dazu gegeben hat, die Story ausser auf Instagram auch auf Facebook zu veröffentlichen.

Dahinter steckt ein Test, den der Facebook-Konzern, zu dem auch die Social-Media-Plattform Instagram gehört, momentan durchführt. Betroffen ist eine kleine Anzahl an Nutzern, die zufällig ausgewählt wurden,
um am Test teilzunehmen.

Wer sich nun darüber aufregt, dass plötzlich alle 500 Facebook-Freunde Zugriff auf die vielleicht privaten Instagram-Storys haben, kann aber beruhigt werden. Auf Facebook können nur jene Freunde die Instagram-Story sehen, die der Person auch tatsächlich auf Instagram folgen, wie «The Sun» schreibt. Ist jemand also ausschliesslich auf Facebook, nicht aber auf Instagram mit einer anderen Person verknüpft, wird er die Storys nicht sehen können.

Whatsapp, Instagram und Facebook rücken näher

Vorsicht: Dies trifft allerdings nur auf die automatisch hochgeladenen Clips zu. Wer seine Instagram-Story bewusst auch auf Facebook hochlädt, teilt diese mit allen Facebook-Freunden, egal, ob diese auch auf Instagram verknüpft sind oder nicht.

Wie lange die Testphase des automatischen Uploads noch anhält, ist unklar. Ebenfalls nicht bekannt ist zum gegebenen Zeitpunkt, ob diese Funktion jemals tatsächlich für alle Nutzer zum Einsatz kommen wird.

Getestet wird dies wohl in Zusammenhang mit den Bemühungen Facebooks, die drei Plattformen Instagram, Facebook und Whatsapp immer näher zusammenzurücken. Erst vor Kurzem hat der Tech-Gigant angekündigt, den Facebook Messenger, den Instagram-Chat und Whatsapp besser verknüpfen zu wollen. Konkret soll es Usern künftig möglich sein, Plattform-übergreifend Nachrichten zu verschicken. Facebook-User könnten dann beispielsweise verschlüsselte Messages an eine Person schicken, die nur über ein Whatsapp-Konto verfügt, und umgekehrt.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
13 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bye bye FB

10.09.2020, 11:26

Ich sehe da hoffnung am Horizont. Irland bewegt sich langsam. Aber nur langsam. Artikel bei Heise. Danke Herr Schrems

AntiFacebook

10.09.2020, 11:04

Mit Solchen Muss Man Rechnen Bekanntermassen Kümmert Sich Facebook Um Den Datenschutz Seiner Mitglieder Um 0.07% Und Die Restlichen 99,3% Werden Einfach Ignoriert Und Weiterverkauft So Ist Eben Nun Mal Wenn Man Facebook Vertraut.

Meier

10.09.2020, 08:54

Alles vom Facebook Konzern löschen. Ganz einfach.