Weko: Darwin Airline reicht Klage gegen Swiss ein
Aktualisiert

WekoDarwin Airline reicht Klage gegen Swiss ein

Die Schweizer Regionalgesellschaft Darwin Airline kritisiert das Konkurrenzverhalten der Swiss und hat bei der Wettbewerbskommission Klage eingereicht.

Darwin Airline wirft der Swiss vor, sie habe versucht, Darwin Airline aus dem Schweizer Markt zu verdrängen,

Darwin Airline wirft der Swiss vor, sie habe versucht, Darwin Airline aus dem Schweizer Markt zu verdrängen,

Die Fluggesellschaft Darwin Airline hat gemäss einer Medienmitteilung vom Dienstag eine Klage bei der Wettbewerbskommission (Weko) deponiert.

Darwin Airline beanstandet gegenüber der Weko, dass die Swiss nach der Ankündigung der geplanten Übernahme von einem Drittel des Kapitals durch Etihad mit einer Reihe von missbräuchlichen Massnahmen versucht habe, Darwin aus dem Schweizer Markt zu verdrängen.

Swiss hat Zusammenarbeit aufgekündigt

Nach der Bekanntgabe der Partnerschaft zwischen der Schweizer Regionalfluggesellschaft Darwin Airways und der arabischen Etihad Airways hatte die Swiss unter anderem die Zusammenarbeit mit Darwin auf der Strecke Zürich-Lugano aufgekündigt. Swiss setzte auf diesen Strecken stattdessen Flieger der österreichischen Fluggesellschaft Tyrolean Airways ein.

Darwin Airline hatte in dieser Angelegenheit bereits Mitte Oktober in einem Brief an das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) Kritik an der Swiss geübt. Reklamiert wurde dabei eine Verletzung der Luftverkehrsabkommen zwischen der Schweiz, der EU und Österreich.

Die Swiss wolle sich zum Sachverhalt vorerst nicht äussern, hiess es am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. (sda)

Deine Meinung