Aktualisiert 09.02.2018 17:56

Atemwärmer

Das 49-Franken-Gerät für den Kampf gegen die Kälte

Die Olympioniken setzen bei den eisigen Temperaturen in Südkorea nicht nur auf zusätzliche Kleider und Tapes, sondern auch auf spezielle Geräte.

1 / 4
Atemwärmer sind derzeit hoch im Kurs bei den Biathleten in Pyeongchang, in diesem Fall bei der Tschechin Marketa Davidova.

Atemwärmer sind derzeit hoch im Kurs bei den Biathleten in Pyeongchang, in diesem Fall bei der Tschechin Marketa Davidova.

epa/Filip Singer
Der Lungplus wurde in Schweden entwickelt, in der Schweiz ist er für 49 Franken zu haben.

Der Lungplus wurde in Schweden entwickelt, in der Schweiz ist er für 49 Franken zu haben.

Ein probates Mittel sind auch Kinesio-Tapes, die das Gesicht schützen.

Ein probates Mittel sind auch Kinesio-Tapes, die das Gesicht schützen.

epa/Filip Singer

Not macht erfinderisch. Das zeigt sich auch in diesen Tagen in Südkorea, wo die eisige Kälte den Athleten zu schaffen macht. Das Thermometer fällt regelmässig in den zweistelligen Minusbereich, wobei der Wind dafür sorgt, dass die gefühlte Temperatur noch tiefer ist.

Die Biathleten begegnen diesem Problem auf unterschiedliche Weise. Selina Gasparin sagt, mehr Schichten unter dem Renndress oder ein zweites Paar Handschuhe würden helfen, dazu Kinesio-Tapes auf Wangen und Stirn, wo die kalte Luft besonders brennt (Video unten). Eine weitere Option sind Atemwärmer.

Kaum wettkampftauglich

Auf den olympischen Loipen ist immer wieder ein Gerät zu sehen, das sich Lungplus nennt und hierzulande für 49 Franken zu haben ist. Der Schweizer Anbieter schreibt auf seiner Website: «Mit Lungplus werden die ausgeatmete Wärme und Feuchtigkeit zurückgehalten. Im Gegenzug wird die einströmende kalte Luft erwärmt und befeuchtet.»

Zwar erschwert das Gerät das Atmen, dafür verhindert es eine übermässige Reizung der Atemwege, wodurch Anstrengungsasthma und Husten vorgebeugt wird. Dadurch sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, einen grippalen Infekt zu erleiden.

Fürs Training ist das gut und sinnvoll, dass die Medaillenjäger im Wettkampf auf Atemwärmer zurückgreifen werden, ist allerdings unwahrscheinlich.

Selina Gasparin über den Kampf gegen die Kälte. (Video: fas) (20 Minuten)

Fehler gefunden?Jetzt melden.