28.12.2019 17:31

Neue Gesetze und RegelnDas ändert sich im neuen Jahr

Einkaufstouristen müssen neu für mindestens 50 Euro shoppen und es kommt im Zugverkehr zu mehr Verspätungen – 2020 bringt einige Änderungen. Ein Überblick.

von
bsc
1 / 12
In wenigen Tagen ist Silvester. Im neuen Jahr gibt es einige Änderungen für die Konsumenten. Das sind die wichtigsten:

In wenigen Tagen ist Silvester. Im neuen Jahr gibt es einige Änderungen für die Konsumenten. Das sind die wichtigsten:

Keystone/Jean-christophe Bott
SBB hat 2020 so viele Baustellen wie noch nieSBB-Kunden müssen sich nächstes Jahr auf Verspätungen, Zugsausfälle und Umleitungen einstellen. Denn 2020 erreicht die Zahl der Baustellen bei der SBB einen neuen Höchstwert. Über 2 Milliarden Franken investieren die Bundesbahnen in ihr Schienennetz. Die grössten Arbeiten finden zwischen Genf und Lausanne, am Zugersee, beim Knoten Bern, zwischen Olten und Aarau sowie in der Nordwestschweiz zwischen Basel und Liestal statt.

SBB hat 2020 so viele Baustellen wie noch nieSBB-Kunden müssen sich nächstes Jahr auf Verspätungen, Zugsausfälle und Umleitungen einstellen. Denn 2020 erreicht die Zahl der Baustellen bei der SBB einen neuen Höchstwert. Über 2 Milliarden Franken investieren die Bundesbahnen in ihr Schienennetz. Die grössten Arbeiten finden zwischen Genf und Lausanne, am Zugersee, beim Knoten Bern, zwischen Olten und Aarau sowie in der Nordwestschweiz zwischen Basel und Liestal statt.

Keystone/Alexandra wey
Mindesteinkauf für grüne ZettelEinkaufstouristen müssen nächstes Jahr für mindestens 50 Euro in Deutschland einkaufen. Nur für Quittungen ab diesem Betrag erhalten sie den grünen Ausfuhrzettel, um die deutsche Mehrwertsteuer zurückzuerhalten. Das hat das deutsche Finanzministerium beschlossen. Ursprünglich wollte der deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) eine Grenze von 175 Euro einführen.

Mindesteinkauf für grüne ZettelEinkaufstouristen müssen nächstes Jahr für mindestens 50 Euro in Deutschland einkaufen. Nur für Quittungen ab diesem Betrag erhalten sie den grünen Ausfuhrzettel, um die deutsche Mehrwertsteuer zurückzuerhalten. Das hat das deutsche Finanzministerium beschlossen. Ursprünglich wollte der deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) eine Grenze von 175 Euro einführen.

Keystone/Martin Ruetschi

Im neuen Jahr treten neue Gesetze und Regeln in Kraft: Wer 2020 in Deutschland einkauft und die Mehrwertsteuer zurückerhalten möchte, muss neu für mindestens 50 Euro shoppen. Zudem sollten SBB-Kunden im neuen Jahr mit Verspätungen und Umleitungen rechnen, denn die Bundesbahnen bauen 2020 so viel um wie noch nie.

Welche Änderungen im neuen Jahr sonst noch auf dich zukommen, erfährst du in der Bildergalerie.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.