16.09.2020 12:31

Lichterlöschem beim KraftwerkDas AKW Mühleberg ist defintiv «ausser Betrieb»

Rund neun Monate nach der Abschaltung ist das Atomkraftwerk Mühleberg definitiv «ausser Betrieb». Die Betriebsbewilligung ist erloschen.

1 / 8
Der geplante Rückbau des Atomkraftwerks Mühleberg schreitet trotz Corona planmässig voran. Die Voraussetzungen für die «endgültige» Ausserbetriebnahme sind nun nachgewiesen.

Der geplante Rückbau des Atomkraftwerks Mühleberg schreitet trotz Corona planmässig voran. Die Voraussetzungen für die «endgültige» Ausserbetriebnahme sind nun nachgewiesen.

KEYSTONE
Gemäss der Betreiberin BKW erfüllt Mühleberg sämtliche Voraussetzungen für die endgültige Ausserbetriebnahme der Anlage sowie für den Übergang in die so genannte Stilllegungsphase 1.

Gemäss der Betreiberin BKW erfüllt Mühleberg sämtliche Voraussetzungen für die endgültige Ausserbetriebnahme der Anlage sowie für den Übergang in die so genannte Stilllegungsphase 1.

KEYSTONE
Dies bestätige das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi.

Dies bestätige das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi.

KEYSTONE

Das Atomkraftwerk habe alle Voraussetzungen für die endgültige Ausserbetriebnahme sowie für den Übergang in die erste Stilllegungsphase erfüllt, teilte der Energiekonzern BKW am Mittwoch mit. Zuvor prüfte das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI die eingereichten Unterlagen und führte eine Inspektion im Werk Mühleberg durch.

In den letzten Monaten wurden im Reaktorgebäude Massnahmen zur Einrichtung einer unabhängigen Kühlung des Brennelementebeckens sowie weitere Arbeiten vorangetrieben.

Kritische Teile sind ausgebaut

So wurden beispielsweise die Steuerstäbe, mit denen während des Betriebs die Leistung des Reaktors gesteuert wurde, sowie deren Antriebe ausgebaut. Weiter ist derzeit der Aufbau von Einrichtungen im Gang, mit deren Hilfe später die Kernbauten im Reaktorinnern zerlegt werden. Dies erfordert hochspezialisierte Fachkräfte und Geräte.

Im Maschinenhaus wurden unter anderem die Turbinen ausgebaut und in eine Spezialfirma nach Schweden gebracht, wo sie eingeschmolzen werden. Die Firma trennt dabei radioaktiven Abfall von wiederverwertbarem Stahl.

In Mühleberg wird erstmals in der Schweiz ein Leistungsreaktor stillgelegt und zurückgebaut. Am 20. Dezember vergangenen Jahres wurde der Reaktor vom Netz genommen. Die Stilllegung dauert insgesamt rund 15 Jahre. Die Kosten werden mit rund drei Milliarden Franken veranschlagt.

Der Rückbau des AKW hat im Februar 2020 begonnen.

Video: 20m
(sda/cho)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
58 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Realist

16.09.2020, 15:58

Macht Sinn. Und jetzt sauberer Kohlenstrom aus dem Ausland einkaufen. Da haben wir uns wieder einmal übertroffen. Die Zukunft der Mobilität ist ja bekanntlich nicht Strom, sondern Diesel und Benzin.

wahnsinn

16.09.2020, 15:39

Ich habe immer noch Strom.

Alumdria

16.09.2020, 15:18

Ich bin mir immer noch sicher das wir den Atomstrom brauchen. Oder wie sollen wir zukünftig so viel Strom produzieren? Nicht mal mit Solarenergie geht das.