Verkauf in Reitschule Bern: Das Anti-Erdogan-Plakat gibt es nun als T-Shirt
Aktualisiert

Verkauf in Reitschule BernDas Anti-Erdogan-Plakat gibt es nun als T-Shirt

Den Satz «Tötet Erdogan mit seinen eigenen Waffen» kann man nun auch auf der Brust tragen. In der Öffentlichkeit könnte dies aber Konsequenzen haben.

von
kat
In der Reitschule Bern zu kaufen: Das Anti-Erdogan-T-Shirt.

In der Reitschule Bern zu kaufen: Das Anti-Erdogan-T-Shirt.

Bild: db

Im alternativen Berner Kulturzentrum Reitschule ist ein umstrittenes Anti-Erdogan-Plakat nun auch als T-Shirt zu haben. Die Berner Staatsanwaltschaft eröffnet aber deswegen vorläufig keine Untersuchung.

Der Informationsbeauftragte Christof Scheurer gab am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda bekannt, im Gegensatz zum Plakat gebe es in diesem Fall keinen hinreichenden Tatverdacht, wonach der Straftatbestand der öffentlichen Aufforderung zu Verbrechen oder zur Gewalttätigkeit erfüllt sein könnte.

Die Staatsanwaltschaft habe aber geprüft, ob eine Untersuchung angebracht sei, sagte Scheurer weiter. Sie behalte sich weitere Schritte vor, falls beispielsweise das T-Shirt in der Öffentlichkeit getragen würde.

Kundgebung war Stein des Anstosses

Die NZZ hatte am Donnerstagabend in ihrer Internetausgabe als erste über die T-Shirts berichtet. Das Design der Vorderseite ist dasselbe wie auf dem Plakat, auf dem junge Leute am vergangenen Samstag in Bern an einer Kundgebung angeblich zum Töten Erdogans aufriefen.

Darauf intervenierte die Türkei bei den Schweizer Behörden. Auf der Rückseite der T-Shirts steht – offensichtlich in Anspielung auf diese Intervention – «Remember the Staatskrise 3/17». Das T-Shirt wird im Reitschule-Restaurant für 30 Franken verkauft. (kat/sda)

Deine Meinung