Light Phone: Das Anti-Smartphone kann nur telefonieren
Publiziert

Light PhoneDas Anti-Smartphone kann nur telefonieren

Während in Smartphones möglichst viele Funktionen hineingepackt werden, hat das Minimalisten-Handy nur eine einzige – und scheint damit Erfolg zu haben.

von
ray
1 / 4
Reduziert auf die Telefonfunktion: Das Light Phone ist nicht smart, aber klein und günstig.

Reduziert auf die Telefonfunktion: Das Light Phone ist nicht smart, aber klein und günstig.

Das Handy besteht nur aus den unbedingt notwendigen Bestandteilen. Statt eines grossen Farbdisplays gibt es eine Matrixanzeige für die Telefonnummer.

Das Handy besteht nur aus den unbedingt notwendigen Bestandteilen. Statt eines grossen Farbdisplays gibt es eine Matrixanzeige für die Telefonnummer.

Dank seiner Leuchtkraft kann es auch als Taschenlampe verwendet werden.

Dank seiner Leuchtkraft kann es auch als Taschenlampe verwendet werden.

Das Light Phone ist nicht smart. Man kann damit weder im Internet surfen noch ein Foto machen oder einen Kartendienst nutzen. Dafür kann man telefonieren, und zwar über eine lange Zeit: Der Akku soll bis zu 20 Tage durchhalten. Auf ein richtiges Display verzichtet das Handy. Stattdessen hat das Gerät für die Anzeige der Telefonnummer eine rudimentäre Matrixanzeige, die sehr wenig Energie verbraucht.

Das kleine, weisse Handy ist etwa so gross wie eine Kreditkarte (85,6 x 54 x 4 Millimeter) und wiegt gerade mal 38,5 Gramm. Besitzer eines Light Phones sollen bewusst auf Smartphone-Schnickschnack verzichten und stattdessen mehr Zeit in der Offline-Welt verbringen. Die einzige Zusatzfunktion ist die eingebaute Lichtquelle, mit der das Handy auch als Taschenlampe verwendet werden kann.

Beliebt auf Kickstarter

Noch gibt es das von zwei US-Amerikanern entwickelte Handy nicht zu kaufen. Doch die Erfinder des Light Phones haben auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter bereits knapp 140'000 Dollar gesammelt. Insgesamt sollen 200'000 Dollar zusammenkommen. Die Aktion läuft noch bis zum 27. Juni. Kommt das Projekt zustande, soll das Light Phone ab Juni 2016 für 100 Dollar zu kaufen sein. Das Prepaid-Handy funktioniert in allen weltweit genutzten GSM-Mobilfunknetzen.

Das Light Phone soll als Ersatz des eigenen Smartphones dienen. Eine App bietet eine komfortable Weiterleitung des Smartphones auf das Light Phone. Sollte man sein Alleskönner-Smartphone unterwegs nicht brauchen, leitet man die Nummer auf das Light Phone um – und bleibt mit dem Mini-Handy trotzdem erreichbar.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets das Aktuellste und Unterhaltsamste von anderen News-Sites.

Deine Meinung