18.01.2017 16:49

«Wyclef Jean»

Das beste Musikvideo ohne Musiker – ever

Für den Video-Shoot mit Rapper Young Thug war alles bereit, nur der Künstler tauchte nicht auf. Da hat der Produzent den Clip einfach ohne ihn gemacht.

von
mec

Im Video erzählt Produzent Ryan Staake seine Leidensgeschichte, wie er mit dem Künstler, den er nie persönlich getroffen hat, verschiedene Einstellungen plante. Audio-Aufnahmen von den Besprechungen mit dem Agenten hat er ebenfalls in das grossartige Werk eingeflochten: «Ich will viele Schlampen in Kinderkarren.»

Die bei der Demolierung eines Streifenwagens eingesetzten Baseballschläger aus Gummi werden ebenso bissig kommentiert wie die kurzen Filmaufnahmen, die der Rapper ihm unaufgefordert zugestellt hat. Darauf ist zu sehen, wie der Young Thug auf einem Flughafen vor einem Privatjet Cheetos isst.« Ich wünschte, ich wäre auf die Idee mit den Cheetos gekommen, aber das war alles er.»

100'000 Dollar gut investiert

Als irgendwann der Rapper tatsächlich auftaucht und im Auto vor dem Haus ist, hat er gerade herausgefunden, dass sein Instagram-Account gehackt wurde. Statt ins Haus zu gehen, fährt er weg. Das Budget von 100'000 Dollar war fast aufgebraucht, da nahm Staake alles, was er zur Hand hatte, inklusive der B-Roll, also der Zweit- und unverwertbaren Aufnahmen.

Daraus entstand dieses Video, das die Menschen weit über die Rap-Szene hinaus begeistert. Ein Musik-Video von einem weniger bekannten Künstler, das nach zwei Tagen weltweit über drei Millionen Mal angeklickt wird, ist schon so etwas wie eine Sensation. Der Song ist übrigens dem haitianischen Musiker und Präsidentschaftskandidaten Wyclef Jean gewidmet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.