Aktualisiert 16.03.2006 20:23

Das Bond-Girl über Männer: «Auch ein Zwerg ist okay»

Vor knapp einem Monat wurde Eva Green zum neuen Bond-Girl gekürt. 20 Minuten traf die sehr scheue Schauspielerin auf dem Set von «Casino Royale» auf den Bahamas.

«Es ist echt Nerven aufreibend», kommentiert das neue Bond-Girl Eva Green ihre glamouröse Rolle. Die erst 25-Jährige erschien zum Interview mit 20 Minuten in Begleitung von Michael G. Wilson (62), der den Bond-Streifen «Casino Royale» produziert.

Green wird diese Woche mit den Dreharbeiten beginnen. Ihre neue Rolle nimmt sie nicht auf die leichte Schulter: «Ich bin eine ziemlich nervöse Person, aber diesen Part will ich unbedingt spielen», sagt sie.

Das neue Bond-Girl ist nicht nur nervös, es wirkt auch ernst und gibt sich zugeknöpft. Dies erstaunt. Denn vor der Kamera scheint die Schauspielerin, deren Mutter Französin und der Vater Schwede ist, keine Hemmungen zu haben: 2003 zeigte sie sich in «The Dreamers» von Altmeister Bernardo Bertolucci (65) die meiste Zeit im Evaskostüm.

Wie sieht es bezüglich nackter Haut in «Casino Royale» aus? Produzent Wilson ergreift das Wort: «Es ist noch zu früh, um dazu etwas zu sagen, da Eva noch nicht vor der Kamera stand.»

Wie steht es denn mit dem neuen Bond, Daniel Craig (38)? Gefällt er ihr? Green gibt sich diplomatisch: Sie stehe auf humorvolle und sensible Männer, sagt die 25-Jährige. Und wie findet sie ihn optisch? «Das spielt für mich keine Rolle, auch ein Zwerg ist okay», meint Green. Und dabei lacht sie zum ersten Mal. «Casino Royale» kommt im November ins Kino.

Benjamin Bögli

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.