Sieg gegen Australien: Das Dream-Team lässt es erst am Schluss krachen
Aktualisiert

Sieg gegen AustralienDas Dream-Team lässt es erst am Schluss krachen

Die US-Basketballer ziehen dank eines 119:86-Siegs gegen Australien in den Olympia-Halbfinal ein. Das Dream-Team glänzt aber erst, als die Australier gefährlich nahe kommen.

von
pre

Die hochfavorisierten US-Basketballer haben mit einer nicht immer souveränen Leistung den Halbfinal erreicht. Das Starensemble um Kobe Bryant und LeBron James setzte sich gegen Australien mit 119:86 durch und trifft am Freitag in der Londoner North Greenwich Arena mit Argentinien auf den Olympiasieger von 2004.

Die US-Mannschaft hatte mehr Mühe als ursprünglich angenommen. Die australische Verteidigung stand von Beginn an sicher und die NBA-Profis wussten sich häufig nur mit Distanzwürfen zu helfen. Topskorer beim sechsten Sieg für die USA war Bryant mit 20 Punkten. NBA-Champion James gelang mit 11 Punkten, 14 Rebounds und 12 Assists ein Triple-Double. Für die mutig spielenden Australier punktete NBA-Profi Patrick Mills von den San Antonio Spurs mit 26 am häufigsten.

Katastrophal war der Start der Amerikaner in die zweite Halbzeit. In knapp zwei Minuten büssten die US-Boys 11 Zähler von ihrem 14-Punkte-Vorsprung ein. Die Australier waren bis auf drei Punkte herangekommen. Erst in den letzten Minuten verschärfte der Favorit das Tempo und begann zu zaubern. Durant und Harden liessen es krachen und skorten mit herrlichen Dunks.

Deine Meinung