Das ehemalige Penthouse von Britney und Cher steht zum Verkauf
Ein elegantes Wohnzimmer und eines der diversen Cheminées im Penthouse in NoHo (NoHo steht übrigens für «North of Houston Street») in New York.

Ein elegantes Wohnzimmer und eines der diversen Cheminées im Penthouse in NoHo (NoHo steht übrigens für «North of Houston Street») in New York.

Evan Joseph Studios, courtesy of Compass
Publiziert

New YorkDas ehemalige Penthouse von Britney und Cher steht zum Verkauf

Ein luxuriöses Penthouse steht aktuell für 6,9 Millionen Dollar zum Verkauf. Die Wohnung hatte bereits zwei äusserst berühmte Besitzerinnen.

von
Meret Steiger

Ein besonders schönes Penthouse, gelegen in einem von New Yorks historischsten Gebäuden, sucht derzeit einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin. Das Haus, das 1908 gebaut wurde, war früher eine Seidenfabrik, 1980 hat man die Fabrik in Wohnungen umgewandelt. Der auch als «Silk Building» bekannte Block befindet sich in NoHo, einem beliebten und vermögenden Stadtviertel.

Das Silk Building nimmt einen ganzen Block im NoHo-Viertel ein. Aktuell sind mehrere Wohnungen im Haus zu haben, die beeindruckendste ist aber definitiv das Penthouse.

Das Silk Building nimmt einen ganzen Block im NoHo-Viertel ein. Aktuell sind mehrere Wohnungen im Haus zu haben, die beeindruckendste ist aber definitiv das Penthouse.

compass.com

Das Penthouse nimmt die obersten vier Stockwerke des zwölfstöckigen Gebäudes ein und soll 6,995 Millionen Dollar kosten – und es hat zwei berühmte, ehemalige Besitzerinnen. Sängerin Cher war die erste, die das Penthouse nach dem Umbau bewohnte. Nach zehn Jahren verkaufte sie es 1990 an Unternehmer Russell Simmons. Später kaufte Britney Spears das Apartment und lebte für vier Jahre darin. Hier hat sie den Song «Toxic» geschrieben.

Sängerin Cher («Believe») war die erste Besitzerin des Penthouses im Silk Building.

Sängerin Cher («Believe») war die erste Besitzerin des Penthouses im Silk Building.

imago images/NurPhoto
Später wohnte Sängerin Britney Spears,  deren Vormundschaft kürzlich aufgehoben wurde, für vier Jahre in der Wohnung. Sie schrieb dort ihren Hit «Toxic».

Später wohnte Sängerin Britney Spears,  deren Vormundschaft kürzlich aufgehoben wurde, für vier Jahre in der Wohnung. Sie schrieb dort ihren Hit «Toxic».

imago images/ZUMA Wire

Beliebt bei Musikern

1983 wurde der erste Stock des Silk Buildings an das Plattenlabel Tower Records vermietet, was viele Musiker und Musikerinnen angelockt hat. So hat auch Keith Richards von den Rolling Stones einst im Haus gelebt und sich, in einer anderen Wohnung im Gebäude, ein eigenes Tonstudio eingerichtet. 

Zu den besonderen Highlights des Penthouses gehören aber hohe Decken, mehrere Cheminées und natürlich die 40 Quadratmeter grosse Dachterrasse. Dort wäre sogar noch ein weiteres Schlafzimmer möglich, es hat auch auf dem obersten Stockwerk noch einen Raum mit eigener Toilette. Küche und Badezimmer wurden mit modernsten Geräten und Marmor ausgestattet.

Das Penthouse hat rund 350 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf vier Stockwerke.

Das Penthouse hat rund 350 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf vier Stockwerke.

Evan Joseph Studios, courtesy of Compass
Es hat ein grosses Wohnzimmer (mit Cheminée), … 

Es hat ein grosses Wohnzimmer (mit Cheminée), … 

Evan Joseph Studios, courtesy of Compass
… sowie vier weitere Zimmer, die als Schlafzimmer deklariert sind. Einige davon haben ebenfalls eine eigene Feuerstelle.

… sowie vier weitere Zimmer, die als Schlafzimmer deklariert sind. Einige davon haben ebenfalls eine eigene Feuerstelle.

Evan Joseph Studios, courtesy of Compass

Berühmte Nachbarschaft

NoHo ist ein immer beliebteres Künstlerviertel. So wohnen in der Nachbarschaft auch Gigi Hadid, Kristen Stewart und Cynthia Nixon. Der kleine Stadtteil ist auch eine beliebte Location für Film- und Werbedrehs.

Lifestyle Newsletter

Mit dem Lifestyle-Newsletter erhältst du rund acht Mal im Jahr dein Update zu den aktuellen Trends und Wettbewerben über Living, Reisen, Fashion oder Auto & Mobilität direkt in deine Mailbox.

Deine Meinung

5 Kommentare