Aktualisiert 20.06.2019 06:24

«Schlager sucht Liebe»

«Das einzig Nette an dem Format ist Beatrice Egli»

Beatrice Egli hilft liebeshungrigen Schlagersängern zum grossen Glück. Sie selbst tue sich mit der Moderation der RTL-Sendung aber keinen Gefallen, finden die Zuschauer.

von
kao

Obwohl sie in ihren Liedern die Liebe besingen, klagen sie im wahren Leben über Einsamkeit: Nun wollen sechs deutsche Schlagersänger das grosse Glück finden – und zwar mit der Hilfe von Beatrice Egli.

Seit Sonntagabend moderiert die 30-jährige Schwyzerin die RTL-Kuppelshow «Schlager sucht Liebe» (jeweils sonntags um 19.05 Uhr), in der auserwählte Stimmungskanonen auf Partnersuche gehen. Dafür laden sie zwei Auserwählte zu sich nach Hause ein, um sie zwischen Promotion, Proben und Musikeralltag kennen- und lieben zu lernen. Insgesamt sechs Folgen sind geplant.

Kein Quoten-Hit

Ob Amor ein Schlagerfan ist und seine Pfeile verschiesst, wird sich in den nächsten Wochen noch zeigen. Fest steht aber schon jetzt: Die Auftaktfolge von «Schlager sucht Liebe» stiess quotentechnisch laut Dwdl.de beim Publikum auf wenig Gegenliebe. «Fehlstart», heisst es beim Branchenportal.

Gerade mal 1,55 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie die Sänger mit Eglis Hilfe ihr Liebesglück suchen. Mehr als 6,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum waren damit nicht zu holen – und auch unter den 14- bis 49-Jährigen fand die Sendung mit 8,9 Prozent Marktanteil nur wenig Anklang.

Beatrice Egli spaltet als TV-Moderatorin und Off-Sprecherin zudem die Meinung der Zuschauerinnen und Zuschauer – zumindest zeigen das die Reaktionen auf Twitter nach der Erstausstrahlung.

Andere Zuschauer finden Beatrice Eglis Leistung aber gut.

Generell sorgte die Sendung bei den Zuschauer nicht für Begeisterung.

Vielleicht braucht Andrea Kiewel für nächstes Jahr noch einen Show-Act?

Vor allem die andauernde Schlagermusik im Hintergrund war für viele ein Problem.

AC/DC solls wieder richten.

Einige Zuschauer sehen in der neuen Sendung aber durchaus Potenzial.

Die Vorfreude auf nächste Woche ist gross.

Hast du die erste Folge von «Schlager sucht Liebe» gesehen? Was ist dein Eindruck? Sag es uns im Kommentarfeld.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.