Cupra Born - Das erste E-Auto von Cupra sorgt für Emotionen
Der Cupra Born ist deutlich flacher als andere MEB-Fahrzeuge. Das verringert den Platz im Innenraum, lässt ihn aber sportlicher wirken.

Der Cupra Born ist deutlich flacher als andere MEB-Fahrzeuge. Das verringert den Platz im Innenraum, lässt ihn aber sportlicher wirken.

Cupra
Publiziert

Cupra BornDas erste E-Auto von Cupra sorgt für Emotionen

Mit dem Born lässt Cupra den alten Seat-Slogan «Auto Emocion» aufleben. Technisch muss er sich allerdings dem Diktat aus Wolfsburg unterwerfen.

von
Thomas Geiger

Der ID.3 ist so nüchtern wie ein Golf, der Skoda Enyaq wie immer ein cleverer Praktiker und der Audi Q4 e-tron bringt ein bisschen Premium in die elektrische Kompaktklasse – wie schon in der alten Welt hat der VW-Konzern seine Modelle in einem Segment bei identischer Technik auch für die Generation E möglichst auseinandergerückt. Doch etwas Entscheidendes ging vergessen: die Emotionen. Bei Lust und Leidenschaft an der Ladesäule müssen die Wolfsburger und ihre Töchter bis dato passen.

Kurz, flach und knackig

Damit soll es nun vorbei sein. Denn in Barcelona hat jetzt Seat-Tochter Cupra als vierte Marke aus dem Konglomerat in den Modularen E-Baukasten (MEB) gegriffen und daraus den Born gezaubert. Und der dürfte für Aufregung sorgen, wenn er im September an den Start geht: Kein anderes MEB-Auto ist bislang so kurz, flach und knackig gezeichnet wie der Spanier, der zudem auf provozierend breiten Rädern von bis zu 20 Zoll steht. Für den Rollwiderstand und damit für die Reichweite ist das zwar Gift, aber es sieht gut aus.

Den Preis für die Schönheit zahlt man im Innenraum. Denn auch wenn Länge und Radstand identisch sind wie beim ID.3, duckt sich der Born deutlich tiefer, sodass es in beiden Sitzreihen etwas enger zugeht. Während der Sozius und vor allem die Hinterbänkler neidisch zu den Konkurrenten von Audi, Skoda und VW blicken mögen, freut sich dafür der Fahrer über das enge Band, das zwischen Mensch und Maschine geknüpft wird: Endlich sitzt man bei einem Elektroauto mitten drin im Geschehen.

Kein anderes MEB-Auto ist bislang so knackig gezeichnet wie der Cupra Born.

Kein anderes MEB-Auto ist bislang so knackig gezeichnet wie der Cupra Born.

Cupra
Mit der grössten der drei Batterieoptionen schafft der Spanier bis 540 Kilometer, das Basismodell immerhin 340.

Mit der grössten der drei Batterieoptionen schafft der Spanier bis 540 Kilometer, das Basismodell immerhin 340.

Cupra
Das Cockpit mit den unpraktischen Slide-Tasten orientiert sich stark am Technikspender VW ID.3. 

Das Cockpit mit den unpraktischen Slide-Tasten orientiert sich stark am Technikspender VW ID.3.

Cupra

Das Cockpit samt Mini-Anzeigen, Schaltknauf auf Augenhöhe, Head-up-Display mit Augmented-Reality-Grafiken, grossem Touchscreen über der Mittelkonsole und leider auch den leidigen Slide-Tasten orientiert sich am ID.3. Bis auf eine Kleinigkeit: Am Lenkrad gibt es zwei Tasten, die so nur Cupra bietet. Der eine regelt das Fahrprofil, der andere verleiht dem Spanier auf Knopfdruck mehr Temperament. Denn zumindest in der Topversion werden so kurzfristig gute zehn Prozent mehr Leistung abgerufen.

Bis 540 Kilometer Reichweite

Leistungsmässig kommt der Born allerdings nicht an den Rest der Familie heran. Denn während es bei Audi, Skoda und VW auch Allrad und über 300 PS gibt, beschränkt sich Cupra auf einen Heckmotor mit 110 und 150 kW (150 und 204 PS). Dazu gibt es drei Batteriegrössen: 45 kWh für 340 WLTP-Kilometer, 58 kWh für 420 Kilometer und 77 kWh für 540 Kilometer. Geladen wird dabei je nachdem mit 50, 100 oder 125 kW, sodass der Born im besten Fall in sieben Minuten den Strom für 100 Kilometer zieht und den Akku in 35 Minuten von fünf auf 80 Prozent bringt.

Sauber will der Born allerdings nicht nur in Betrieb sein, sondern schon in der Produktion. Und dabei denken die Spanier über den Energiebedarf hinaus auch an den Müll, respektive an das Recycling. Die Sitze zum Beispiel sind mit Stoffen aus Plastikabfällen bezogen, die Cupra an den spanischen Stränden sammeln lässt.

Wie gefällt dir der neue Cupra? Diskutiere in den Kommentaren mit.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

11 Kommentare