50 Jahre «Pong»: Das erste grosse Videospiel feiert Jubiläum – ein Rückblick

Publiziert

50 Jahre «Pong»Das erste grosse Videospiel feiert Jubiläum – ein Rückblick

In 50 Jahren haben Videospiele den Übergang vom grossen, sperrigen Arcade-Kasten zum handlichen Smartphone gemacht. Ein kurzer nostalgischer Rückblick zum beliebtesten Unterhaltungsmedium der Welt. 

von
Riccardo Castellano

Das Spielprinzip von «Pong» war einfach: Zwei Schläger in Form von Balken und ein Ball als Pixelpunkt. Wie beim Ping Pong fand zwischen zwei Spielern ein Ballwechsel statt – nur halt virtuell. Pong erschien am 29. November 1972 erstmals auf Arcade-Maschinen und wurde jetzt 50 Jahre alt. 

Damals hat das Elektronikunternehmen Atari den Ball ins Rollen gebracht und die erste salonfähige Konsole inklusive Pong herausgebracht. Der Gründer Nolan Bushnell wollte vor allem eines: Ein Spiel erschaffen, das einfach genug ist, um mit der anderen Hand ein Bier zu halten. 

Die drei Pioniere der Videospielindustrie

Die Videospiel-Branche gilt noch heute als das beliebteste und milliardenschwerste Unterhaltungsmedium der Welt. Gedaddelt wird nicht mehr nur auf den grossen Arcade-Kästen, sondern mittlerweile auch auf Smartphones und portablen Konsolen. Der technologische Fortschritt in diesen 50 Jahren ist immens. 

Ende der 90er Jahre schafften Nintendo und Sony den grossen Durchbruch im breiten Markt. Die Nintendo 64 und die Playstation 1 kennen wohl auch Nicht-Gamer. Anfang der 2000er schaffte es auch Microsoft mit der Xbox. Alle drei gelten als Pioniere der Videospielindustrie und dominieren noch heute den Konsolenmarkt.

Im Video oben findest du einen kurzen nostalgischen Rückblick zu den grössten Videospiel-Meilensteinen. 

Was war deine erste Heimkonsole?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

16 Kommentare