Janosch und Kristina: Das erste «Ich liebe dich» ist gefallen – im Ausgang
Publiziert

Janosch und KristinaDas erste «Ich liebe dich» ist gefallen – im Ausgang

Bachelor Janosch Nietlispach und seine Auserwählte Kristina liessen es langsam angehen mit ihrer Beziehung. Mittlerweile sind beide sicher: Es ist Liebe.

von
Martin Fischer

Bachelor Janosch und seine Kristina im Liebesinterview. (Video: Alice Grosjean)

Es hat ein bisschen gedauert: Seit bald vier Monaten – der 3. September ist ihr Datum – sind TV-Bachelor Janosch (28) und Kristina (23) ein Paar. Seit zwei Wochen, als die fünfte «Bachelor»-Staffel zu Ende ging, weiss das auch die Öffentlichkeit. Doch erst jetzt sind die grossen Worte zum ersten Mal gefallen.

«Schatz, ich liebe dich»: Gesagt hat sie Kristina. Und zwar in der Nacht nach Heiligabend, im Ausgang in einem Club in Zug, wo Janosch an Weihnachten traditionellerweise mit seinen alten Freunden feiern geht. «Es war ein perfekter Abend. Wir haben rumgeknutscht wie Teenies. Das hab ich mit meinen früheren Freundinnen im Ausgang nicht gemacht.»

«Ich habe drei Schritte zurück gemacht»

Der Weihnachtsabend findet seine Krönung, als die beiden einen ruhigen Moment für sich haben. Kristina nutzt die Gelegenheit – und gesteht ihre Liebe. «Er war echt überrascht», erinnert sie sich.

Janoschs Reaktion? «Ich hab drei Schritte zurück gemacht, ich war perplex.» Einfach mit «Ich dich auch» antworten will Janosch in dem Moment nicht. «Das finde ich doof. Ich habe ihr aber gleich eine kleine Liebeserklärung gemacht und ihr gesagt, wie viel sie mir bedeutet.»

1 / 4
Ja, es ist Liebe: Nach der Weihnachtsfeier mit Janoschs Familie sagte Kristina in einem Zuger Club zum ersten mal die drei grossen Worte ...

Ja, es ist Liebe: Nach der Weihnachtsfeier mit Janoschs Familie sagte Kristina in einem Zuger Club zum ersten mal die drei grossen Worte ...

ZVG
... «Schatz, ich liebe dich», sagte Kristina zu Janosch. Der Bachelor war perplex, wie er gegenüber 20 Minuten sagt. Auch Kristina ist von sich überrascht: «Eigentlich bin ich weniger die, die den ersten Schritt macht.»

... «Schatz, ich liebe dich», sagte Kristina zu Janosch. Der Bachelor war perplex, wie er gegenüber 20 Minuten sagt. Auch Kristina ist von sich überrascht: «Eigentlich bin ich weniger die, die den ersten Schritt macht.»

ZVG
Die beiden waren sich nicht sicher, ob aus einem TV-Casting-Format echte Liebe wachsen kann.  Diese Zweifel sind mittlerweile beseitigt. Kristina sagt: «Ich fühle mich so wohl mit ihm, ich bin überglücklich.» Janosch gibt zurück: «Es gibt so vieles, das ich an Kristina schätze.»

Die beiden waren sich nicht sicher, ob aus einem TV-Casting-Format echte Liebe wachsen kann. Diese Zweifel sind mittlerweile beseitigt. Kristina sagt: «Ich fühle mich so wohl mit ihm, ich bin überglücklich.» Janosch gibt zurück: «Es gibt so vieles, das ich an Kristina schätze.»

ZVG

Er selbst hätte die drei Worte wohl auch bald ausgesprochen, sagt Janosch. Warum es etwas länger gedauert hat, wissen die beiden auch. Kristina: «Wir waren nicht sicher, wie das rauskommt, ob es funktioniert.» «Wir hatten einen speziellen Start in die Beziehung», erklärt Janosch.

Janosch: «Ich war noch nie so gut drauf»

Heute weiss er: «Es gibt so vieles, was ich an Kristina schätze. Ich bin echt überrascht, wie sich das zwischen uns entwickelt hat, wir haben es abartig gut.» Das sieht auch seine Freundin so: «Wir sind mega in love, ich bin überglücklich. Er ist das Beste, was mir passieren konnte.»

Und auch wenn der Bachelor selber noch kein «Ich liebe dich» über die Lippen gebracht hat, mit Komplimenten an die Adresse seiner Liebsten hält er sich nicht zurück: «Ich war noch nie so gut und so entspannt drauf in einer Beziehung.» Er habe immer gedacht, dass er eine Frau brauche, die «auch 24/7 Sport macht». Dabei ziehen sich doch Gegensätze an, Janosch!

Kristina freue sich auf «alles Weitere» mit Janosch, sagt sie. Und die zwei Verliebten blicken auch schon nach vorn. Silvester feiern sie gemeinsam. Für nächstes Jahr sind bereits erste Ferien gebucht. «Ein Städtetrip», sagt Janosch.

Deine Meinung