Aktualisiert 18.08.2020 13:39

Foodie News & TrendsMexiko in Zürich-Stadelhofen

Beim Zürcher Bahnhof Stadelhofen wird originales mexikanisches Essen aufgetischt, ein legendäres Thai-Pop-up ist zurück, und neu gibts Picknick auf Bestellung. Das und weitere News aus der Welt der Kulinarik.

von
Lucien Esseiva
1 / 47
Im legendären Café Mandarin am Bahnhof Stadelhofen hat sich bis Ende September ein mexikanisches Pop-up-Restaurant eingenistet. Es heisst La Reina del Barrio (Königin des Quartiers) und hat sich authentischen Gerichten aus der Heimat von Gastgeberin Samantha Meier verschrieben. In der Küche stehen drei mexikanische Köche, die sich bestens auf die Zubereitung von Spezialitäten wie Kaktus-Tacos mit Frisch­käse, Kalbfleischspiesse mit grüner Mole auf Basis von Nüssen und Tomatillos oder rote Pozole mit Schweinefleisch verstehen. Ausge­fallen, aber köstlich: Die ­Huitlacoche-Suppe, deren Aroma von einem Edelschimmelpilz stammt, der auf Mais zu finden ist …
Mexiko am Stadelhofen

Im legendären Café Mandarin am Bahnhof Stadelhofen hat sich bis Ende September ein mexikanisches Pop-up-Restaurant eingenistet. Es heisst La Reina del Barrio (Königin des Quartiers) und hat sich authentischen Gerichten aus der Heimat von Gastgeberin Samantha Meier verschrieben. In der Küche stehen drei mexikanische Köche, die sich bestens auf die Zubereitung von Spezialitäten wie Kaktus-Tacos mit Frisch­käse, Kalbfleischspiesse mit grüner Mole auf Basis von Nüssen und Tomatillos oder rote Pozole mit Schweinefleisch verstehen. Ausge­fallen, aber köstlich: Die ­Huitlacoche-Suppe, deren Aroma von einem Edelschimmelpilz stammt, der auf Mais zu finden ist …

… zu trinken gibts Cocktails, ­Tequila, Mezcal und Weine aus dem Hause Bindella, das die Location zur Verfügung stellt. Hier gibts mehr Infos zum Pop-up.

… zu trinken gibts Cocktails, ­Tequila, Mezcal und Weine aus dem Hause Bindella, das die Location zur Verfügung stellt. Hier gibts mehr Infos zum Pop-up.

Bis zum 11. September gibt es in der alten Seilerei oberhalb der Zürcher Rämistrasse wieder Thai-Food der Extraklasse – diesmal als Menü mit einigen Snacks, mindestens vier grossen Gerichten und einem Dessert für 65 Franken pro Person. Geöffnet ist der Pop-up-Klassiker Soi Thai täglich von 18 bis 23.30 Uhr. Über Soithai.ch sind Reservationen für zwei bis acht Personen möglich.
Thai-Food der Extraklasse

Bis zum 11. September gibt es in der alten Seilerei oberhalb der Zürcher Rämistrasse wieder Thai-Food der Extraklasse – diesmal als Menü mit einigen Snacks, mindestens vier grossen Gerichten und einem Dessert für 65 Franken pro Person. Geöffnet ist der Pop-up-Klassiker Soi Thai täglich von 18 bis 23.30 Uhr. Über Soithai.ch sind Reservationen für zwei bis acht Personen möglich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
24 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Immer noch wach

21.05.2020, 10:47

Was isch los? Wo sind die Bildunterschriften? Haben die Journis schon wieder immer noch geschlafen? Das gibt's ja nicht! Sponsored Post sei 6.5.2020 Online, und noch niemand der Schlafmützen hat's gemerkt!??

global jimmy üri oberland

20.05.2020, 17:19

Super ein Italiener am Milchbuck! Italiener sind das Essen vom Volk und der Eidgenossen. Frz. und Schweizer Küche ist nur für Berner Milliardäre und Linke. Sollte man verbieten.

gut essender aargauer

20.05.2020, 17:16

Noch ein Italiener, und das versetzt jeden Deutschschweizer in Euphorie. Es gibt in der D-CH kleine Städte, wo 80% der Beizen nur noch Pasta und Pizza anbieten. Man spricht überall von "Pluralismus", aber langsam frage ich mich, ob die bünzligen 80er an diesen Orten nicht pluralistischer waren.