Fette Ernte: Das Experiment, das die Charts stürmte
Aktualisiert

Fette ErnteDas Experiment, das die Charts stürmte

In 24 Stunden hat der «Farming Simulator 2012» die App-Store-Charts erobert. Das Spiel aus der Schweiz für das iPhone und iPad führt auch in Deutschland und Österreich die Game-Charts an.

von
Jan Graber

«Eigentlich handelte es sich lediglich um ein Experiment», sagt Thomas Frey, Art Director von Giants Software. Als die Schweizer Spielschmiede im Frühjahr den «Landwirtschafts-Simulator 2012» für den Nintendo 3DS veröffentlichte, entschied sie sich, das Spiel auch für iPhones und iPads zu portieren. Der Aufwand war gering. Zwei Entwickler brauchten lediglich drei Monate, um aus der 3DS-Version ein iOS-Spiel zu drechseln. Geschraubt wurde an der besseren Grafik sowie einer neuen Steuerung.

Von null auf eins in einem Tag

Am 31. Juli war es so weit, das Spiel wurde unter dem Titel «Farming Simulator 2012» im App Store aufgeschaltet. «Für uns sind iOS-Apps ein völlig neuer Markt», sagt Frey von Giants Software. Dass der «Landwirtschaft-Simulator» Potenzial hat, wussten die Schweizer bereits: Die Farm-Simulation führt bei der Veröffentlichung neuer PC- und Mac-Versionen regelmässig während Monaten die Charts an.

Was sie jedoch nicht ahnen konnten: Innerhalb von nur 24 Stunden schoss die App auf Platz eins der Charts für kostenpflichtige Apps – in der Schweiz, Deutschland und Österreich! In diesen Ländern wurden das Game innerhalb des ersten Tages rund 5000-mal heruntergeladen. Kurz darauf folgten Spitzenplatzierungen in Irland und Luxemburg. Unter den Top Ten befindet sich das Game in Norwegen, Dänemark (je Platz 3), Tschechien und Belgien (Platz 4), Frankreich (Platz 8) und Grossbritannien, wo es auf Platz 10 steht.

Es wird weiter gesät

Vom Erfolg wurde auch Giants Software überrascht: «Mobile Games sind ein wachsender Markt und wir wollten lediglich schauen, wie gut eine iOS-Version ankommt», sagt Frey. Die Saat ging auf: Trotz eines Grundpreis von drei Franken und dem vollen Preis von zehn Franken für jene, die alle Maschinen und Geräte wollen, geht das Game weg wie warme Semmeln.

Auf den Lorbeeren ausruhen will sich Giants Software trotzdem nicht. «Wir arbeiten bereits an einem ersten Update für die iOS-Version», verrät Frey. Zudem sollen ab September oder Oktober auch Versionen für Android- und Windows-Phones angeboten werden. Weitere Plattformen hat die Schweizer Spielschmiede ebenfalls im Auge: Zum «Landwirtschafts-Simulator 2013», der im Oktober für PC und Mac erscheint, sollen im Frühjahr 2013 Versionen für die Xbox 360 und die PS3 veröffentlicht werden. Kurz: Wer sät, wird ernten.

Game-Channel

News, Tests und Hintergründe aus der Welt der PC-, Konsolen- und Mobile-Spiele erhalten Sie im Game-Channel von 20 Minuten Online.

Deine Meinung