Motivationstricks: Das Geheimnis des Schweizer U17-Teams

Aktualisiert

MotivationstricksDas Geheimnis des Schweizer U17-Teams

Die Schweizer U17-Junioren kämpfen an der EM in Deutschland ab 11 Uhr gegen Holland um den Finaleinzug. Dieser grosse Erfolg hat auch mit der Turniervorbereitung zu tun. Während dieser bekamen die Jungs hohen Besuch von Naticoach Ottmar Hitzfeld und dem U17-Europameistertrainer von 2002, Markus Frei.

von
Herbie Egli

Wie man einen Europameistertitel gewinnt, haben Barnetta, Senderos und Co. an der U17-EM 2002 in Dänemark bravourös gezeigt. Sieben Jahre später wollen die Jungs von Trainer Dany Ryser diesen Coup nun wiederholen und sind noch zwei Siege davon entfernt. Dabei helfen soll vor allem die Turniervorbereitung.

Hitzfeld und Frei motivierten Jungs

Der jetzige U17-Trainer Dany Ryser besammelte seine Kicker Ende April in Lyss in einem Vorbereitungscamp für die EM-Endrunde in Deutschland. In diesem stand neben gezielten Trainings auch die Motivation im Vordergrund. «Natitrainer Ottmar Hitzfeld sprach vor den Spielern von seinen Erfolgen als Trainer», sagt Dany Ryser stolz zu 20 Minuten Online. «Damit wollten wir ihnen zeigen, dass man gemeinsam viel erreichen kann.»

Auch der U17-Europameistertrainer von 2002, Markus Frei, kam im Vorbereitungscamp vorbei und ging sogar noch einen Schritt weiter. «Er zeigte den Jungs einen Videozusammenschnitt vom Titelgewinn vor sieben Jahren. Darin enthalten waren unter anderem die Gruppenspiele und das Penaltyschiessen im Final. Alle diese Mosaiksteine können eben zum Erfolg führen», so der Nationaltrainer.

Die Zusammenarbeit von Dany Ryser und Markus Frei besteht aber nicht erst seit kurzem. «Ich kenne Markus schon seit zwölf Jahren vom Schweizerischen Fussballverband her. Ich schätze an ihm sehr, dass wir gemeinsam etwas entwickeln und in die Tat umsetzen können», sagt der 52-jährige Ryser. Er meint damit ein Motivationsprogramm, dass sie zusammen auf die Beine gestellt haben und bei der U16 und U17 zum Zug kommt. In den nächsten Jahren soll dies auch bei der U18 und U19 geschehen.

«Gegen Holland werden Details entscheiden»

Im Halbfinalspiel gegen Holland - ab 11 Uhr im Liveticker bei 20 Minuten Online - muss Dany Ryser seine Jungs aber nicht mehr anspornen. «Die Spieler sind genug motiviert, obwohl sie etwas müde sind.» Und der Nationaltrainer prophezeit einen schwierigen Match: «Es gibt wieder ein hartes Spiel wie gegen Spanien, Italien und Frankreich. Gegen diese Gegner konnten wir aber auch bestehen und gegen Holland werden die Details entscheiden.»

Sein jetziges Team mit dem vor sieben Jahren vergleichen möchte Dany Ryser jedenfalls nicht. «Persönlich glaube ich nicht, dass man dies kann. 2002 sprach man eher von Barnetta und Senderos. Jetzt spricht man vom Team als Ganzem, aber natürlich haben wir auch talentierte Spieler.»

Deine Meinung