Publiziert

Games Done QuickDas grösste Charity-Event im Speedrunning hat gestartet

Es ist nicht nur das grösste Speedrun-Spektakel des Jahres, sondern auch eine der grössten Spendenaktionen für Krebs-Organisationen. Bisher wurden über 25 Millionen Dollar gesammelt.

von
Riccardo Castellano

Darum gehts

  • Das grösste Charity-Event im Gaming macht den Auftakt des neuen Jahres.

  • Bei Awesome Games Done Quick werden Spiele möglichst schnell durchgezockt.

  • Es werden laufend Spenden für die Krebs-Prävention eingenommen.

  • Der Speedrun-Marathon läuft täglich und ganztags bis am 10. Januar.

Speedrun ist eine spezielle Art von E-Sport. Man spielt nicht direkt gegen andere, sondern hauptsächlich gegen sich selbst. Als Speedrunner wird der eigene Rekord wiederholt überboten, entweder von anderen Runnern oder von sich selber. Ein Wettlauf gegen die Zeit, bei der jede eingesparte Sekunde, dank kleinen technischen Details, den neuen Weltrekord ausmachen kann.

Ausserdem ist es cool, mal zu sehen, wie diese Hardcore-Gamer für dein Lieblingsgame nur 20 Minuten statt 20 Stunden brauchen. Die Sensation Speedrun ist auch für Nicht-Kenner ein spannendes Feld.

Suche nach dem Weltrekord

Das Charity-Event Awesome Games Done Quick zeigt eine Vielzahl an Games, von «Super Mario» über «Pokémon» bis zu «Halo». Normalerweise findet das Ganze in einer riesigen Halle statt. Wegen der Corona-Pandemie läuft es 2021 ausschliesslich online ab. Die Speedrunner sitzen während des Streams also Zuhause.

Trotzdem haben sich die Profis seit Monaten auf diesen Moment vorbereitet. Sie wollen entweder eine gute Show bieten und im Stream ihr umfangreiches Wissen zum Game zu teilen oder versuchen für Ruhm und Ehre einen neuen Weltrekord aufzusetzen. Ausserdem zeigt der sogenannte TASBot, wieso Roboter die besseren Gamer sind als Menschen.

Millionenspenden

Seit der Lancierung der Charity-Speedruns (2010) wurden insgesamt über 25 Millionen Dollar eingenommen. Das Geld geht an die Prevent Cancer Foundation, eine US-Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Früherkennung und Prävention von Krebs widmet.

Lust bekommen, selber zuzuschauen? Den Stream haben wir oben für dich reingepackt und falls du nach einem bestimmten Spiel suchst, findest du hier den Zeitplan.

Abonniere den E-Sport-Push!

Riot

Abonniere jetzt den E-Sport-Push, um in der virtuellen Welt auf dem neusten Stand zu bleiben. Sei es «League of Legends», «Counter-Strike» oder auch «Rocket League»: Bei uns bleibst du bezüglich der nationalen und internationalen E-Sport-Szene auf dem Laufenden. Auch News zu neuesten Gaming-Hits und neuen Entwicklungen im Videospielbereich werden nicht ausgelassen. Ausserdem streamen wir gelegentlich auf Twitch.

So geht´s: Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «E-Sport» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Grant

07.01.2021, 13:43

Steh zwar nicht so auf Speedruns, da ich eher ein gemütlicher Spieler bin, aber Hut ab vor den Skills, den die Jungs da zeigen. Randomizer sind nicht einfach, weil da einfach alles passieren kann.

Charity with Gaming

07.01.2021, 08:34

Und da sagen die Gamen ist der Auslöser für Gewalt. Das ist meilenweit entfernt von etwas negativem. Charity streams sind etwas wunderbares, auch wenn es nicht nach viel aussieht, so sind sie es doch.

Speedrunfan

06.01.2021, 14:52

Speedrunning bzw. Single Runns oder Races von alten Games finde ich super unterhaltsam. Und seit die "Randomizer" für Zelda, Metroid, etc. da sind, ist es noch spannender. Da nun noch mehr Kategorien möglich sind. Nun kamen noch Verschmelzungen von Games dazu (z.B Zelda3-Super Metroid). Seit ich das entdeckt habe, komme ich nicht mehr davon los. Dazu die coole Comunity. Ech toll was sich da so entwickelt hat.