Aktualisiert 30.06.2018 21:34

WM-HighlightDas grosse Spektakel im Video

Frankreich und Argentinien zeigen das bisher attraktivste Spiel dieser WM. Die sieben Tore zum Geniessen.

von
fal

Was für ein Geschoss: Benjamin Pavard erzielt den wunderbaren Ausgleich zum 2:2. (Video: SRF)

Wir schreiben die 41. Minute. Angel Di Maria, geboren im argentinischen Rosario, erhält den Ball und drückt aus gut 25 Metern mit den linken Fuss ab – der Ball zappelt im französischen Netz. Frankreichs Keeper hat keine Abwehrchance. Es ist das 1:1 in einem intensiven, guten Achtelfinal zwischen Argentinien und Frankreich.

1:1 durch Di Maria

Video: SRF

Satter Weitschuss: Angel Di Maria erzielt den Ausgleich. (Video: SRF)

Zuvor gehen les Bleus durch einen Penaltytreffer von Antoine Griezmann 1:0 in Führung. Kylian Mbappé wird im Strafraum gefoult, der Penaltypfiff erfolgt zu recht.

1:0 durch Griezmann

Video: SRF

Der Ausgleich: Antoine Griezmann verwandelt den Penalty souverän. (Video: SRF)

Nach der Pause geht die Albiceleste sogar in Führung. Mercado lenkt einen Schuss von Lionel Messi ab.

1:2 durch Mercado

Video: SRF

Argentinische Führung: Mercado trifft zum 2:1. (Video: SRF)

Doch es kommt noch mal zu einer Wende in diesem spektakulären Duell in Kasan. Frankreichs Verteidiger Pavard vom VfB Stuttgart trifft ebenso herrlich wie zuvor Di Maria. Es ist das 2:2.

2:2 durch Pavard

Video: SRF

Noch ein wunderbares Goal: Pavards Direktabnahme landet im argentinischen Netz. (Video: SRF)

Es ist der Beginn des französischen Sturms auf das argentinische Tor und die Doublette des schnellen und starken Mbappés. Zuerst trifft der Profi von PSG zum 3:2.

3:2 durch Mbappe

Video: SRF

Die Führung: Mbappé trifft zum 3:2 für Frankreich. (Video: SRF)

Und letztlich schliesst der Stürmer eine schöne Aktion mit seiner Doublette zum 4:2 ab.

4:2 durch Mbappe

Video: SRF

Wirkungsvoll herausgespielt: Mbappés Doppelschlag zum 4:2. (Video: SRF)

Sergio Agüero schiesst noch den dritten Treffer für die Argentinier, aber der Ausgleich gelingt Messi & Co. nicht mehr. Frankreich hat auf spektakuläre Weise die Viertelfinals erreicht.

4:3 durch Agüero

Video: SRF

Zu spät: Sergio Agüeros Tor zum 3:4. (Video: SRF)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.