Schindellegi: Das hässlichste Haus der Schweiz wird abgerissen
Aktualisiert

SchindellegiDas hässlichste Haus der Schweiz wird abgerissen

Der triste Betonklotz wurde von Lesern von 20 Minuten zum hässlichsten Haus der Schweiz gewählt – jetzt weicht es einem Neubau.

von
mme
Dieses Haus in Schindellegi gibts bald nicht mehr.

Dieses Haus in Schindellegi gibts bald nicht mehr.

Kein Anbieter

Schindellegi wurde weltberühmt, weil Paris Hilton dort einige Zeit wohnte. Doch nicht alle verfügen über Residenzen eines It-Girls. In Schindellegi steht auch das hässlichste Haus der Schweiz. Leser von 20 Minuten sandten vor einiger Zeit Bilder von unschönen Bauwerken ein, die wir dann in Duellen gegeneinander antreten liessen. Von über 50'000 gespielten Duellen gewann der Klotz von Schindellegi rund 40'000.

«Für mich ist das mit Abstand das hässlichste Haus, das ich je gesehen habe», schrieb ein Leser-Reporter dazu.

Er muss den Anblick der Immobilie nicht mehr lange ertragen: Wie das «Höfner Volksblatt» berichtet, ist der Wohnblock kürzlich verkauft worden. Geplant ist dort ein Neubau in etwa gleicher Dimension. Das Baugespann ist bereits aufgestellt.

Mieter wohnten gerne im Haus

Die Mieter des Hauses hingegen sehen die Sache etwas anders: Nachdem der Block von Schindellegi zum hässlichsten überhaupt im Lande gewählt wurde, sagte damals ein Mieter: «Innen ist es in diesem Haus sehr schön. Unsere Wohnung hat fünfeinhalb Zimmer, die Aussicht ist traumhaft, der Mietzins günstig, die Kinder können hinter dem Haus spielen – und ich kann dort grillieren.»

Deine Meinung