02.06.2020 09:31

Totes Mädchen (7) in Flims GR

«Das hätten auch meine Kinder sein können»

Beim Spielen ist am Pfingstmontag eine Siebenjährige von einer umstürzenden Holzfigur getroffen und tödlich verletzt worden. Die Polizei betont, dass die Figuren nicht zum Spielen gedacht waren. Vor Ort herrscht tiefe Betroffenheit.

von
Gamze Ibis, Tabea Waser

Darum gehts

  • Bei der Talstation in Flims hat sich am Montag ein tödlicher Unfall ereignet.
  • Ein siebenjähriges Mädchen erlitt Verletzungen am Kopf und starb trotz sofortiger Betreuung.
  • Es hatte zuvor an einer Holzfigur gespielt. Die Figuren sind inzwischen entfernt worden.
  • Die Polizei hofft auf Zeugen.
  • Die Anteilnahme am Unglück ist gross.

«Wir sind hier in den Ferien mit unseren zwei kleinen Kindern», sagte eine Frau am Dienstag in Flims GR gegenüber 20 Minuten. In unmittelbarer Nähe ereignete sich am Pfingstmontag ein tragischer Unfall, bei dem ein siebenjähriges Mädchen tödlich verletzt wurde. Beim Spielen an der Talstation Flims wurde es von einer rund eineinhalb Meter grossen Holzfigur, die umstürzte, getroffen. Das Mädchen wurde am Kopf verletzt. Trotz aller Bemühungen verstarb das Kind. Am Tag nach dem Unglück erinnert vor Ort nichts mehr an den Vorfall. Die Holzfiguren sind inzwischen entfernt worden.

Sie hätten sich die Holzfiguren am Montag auch angeschaut, erzählt die Touristin weiter. «Sie waren so herzig und meine Kinder hatten viel Freude an ihnen.» Umso mehr treffe sie der tragische Unfall, sagt sie und weint. «Ich habe selbst zwei Kinder, das tut einfach weh.» Kaum auszudenken, was die Eltern nun für einen Schmerz erleiden müssten. «Das hätten auch meine Kinder sein können», sagt sie.

«Sie waren sich der Tragweite nicht bewusst»

Die Familie war mit dem siebenjährigen Mädchen am Montag auf einem Ausflug in Flims, wie Roman Rüegg, Sprecher der Kapo GR, auf Anfrage sagt. Die Familie stammt aus der Deutschschweiz, aber nicht aus dem Kanton Graubünden. «Die Eltern waren in Sichtkontakt, als der Unfall geschah», so Rüegg. Das Mädchen sei nicht unbeaufsichtigt gewesen.

Um die genauen Umstände zu ermitteln, die zum Umsturz der Holzfigur führten, sucht die Polizei Zeugen. Unmittelbar in der Nähe des Unfallorts befindet sich ein Bistro mit Aussenbereich. «Wir wissen, dass sich dort Leute aufhielten. Sie waren sich der Tragweite dessen, was in jenem Moment passierte, wohl gar nicht bewusst», sagt Rüegg. Die Frage ist nicht, ob jemand da war, da ist sich die Polizei sicher. Die Frage sei, ob und was sie gesehen haben. Hier können auch Details wichtig sein.

Personen, die den Unfall beobachtet haben, melden sich bitte beim Polizeiposten Flims, Telefon 081 257 74 80. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Kein Spielplatz

Die Holzfiguren standen nicht auf einem Spielplatz und sind auch nicht zum Spielen gedacht. «Es handelt sich hier um reine Deko-Elemente», so Rüegg. Der Zugang zu ihnen sei aber nicht abgesperrt gewesen. Der Sprecher kann auf Anfrage bestätigen, dass die Polizei die Figur, die das Mädchen traf, entfernt hat und für weitere Ermittlungen bei sich behält. Vor Ort fällt auf, dass auch die anderen Figuren verschwunden sind. Die Polizei habe nicht verfügt, man müsse diese nun entfernen, und hat sie selbst auch nicht entfernt. Offenbar haben die Bergbahnen, denen die Figuren gehören, hier reagiert.

Ob die Verantwortlichen der Figuren allenfalls eine Schuld am Unglück trifft, ist Gegenstand der Ermittlungen, ebenso, ob jemand anders Schuld trägt.

Die Weisse Arena Gruppe, die für die Holzfiguren zuständig ist, will sich auf Anfrage von 20 Minuten nicht äussern und verweist an die Kantonspolizei Graubünden.

1 / 10
Bei der Talstation in Flims hat sich am Montag ein tödlicher Unfall ereignet.

Bei der Talstation in Flims hat sich am Montag ein tödlicher Unfall ereignet.

Google Maps
Ein siebenjähriges Mädchen erlitt Verletzungen am Kopf und starb trotz sofortiger Betreuung.

Ein siebenjähriges Mädchen erlitt Verletzungen am Kopf und starb trotz sofortiger Betreuung.

Flims Webcam 
Wie die Polizei mitteilt, hatte es zuvor an einer Holzfigur gespielt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte es zuvor an einer Holzfigur gespielt.

KEYSTONE

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.