Aktualisiert

Lieber Phil GeldDas Hahnenwasser schmeckt komisch

Michèle (41) lebt in einer Mietwohnung. Aus den Wasserhähnen fliesst Wasser mit einem eigenartigen Geschmack. Wie kann sie sich dagegen wehren?

Der Mieter hat das Recht auf die Lieferung von einwandfreiem Trinkwasser.

Der Mieter hat das Recht auf die Lieferung von einwandfreiem Trinkwasser.

Keystone/AP/Steffi Loos

Lieber Phil Geld

Ich wohne seit sechs Monaten in einer Mietwohnung und hatte regelmässig rostrotes Wasser. Nach einer Begutachtung durch einen Klempner und Rückssprache bzw. auf «Verlangen» der Verwaltung, habe ich vierzehn Tage lang dreimal pro Tag, drei Minuten lang, das kalte Wasser bei allen Wasserhähnen laufenlassen. Das Wasser ist nun zumindest optisch rostfrei doch hat es immer noch einen komischen Geschmack. Das ist auch zwei weiteren Mietern auch aufgefallen.

Liebe Michèle

Wasserleitungen in älteren Gebäuden sind oft aus verzinkten Stahlrohren und können auf der Innenseite Rost ansetzen. Rostig verfärbtes Wasser sieht zwar unappetitlich aus, gilt aber als gesundheitlich unbedenklich. Zudem ist nach der Spülung die Verfärbung verschwunden.

Was den «komischen Geschmack» betrifft, so empfehle ich dir, den Vermieter aufzufordern, die gesamten Wasserinstallationen im Haus durch eine Fachperson spülen zu lassen. Gemäss Gesetz ist der Vermieter dafür verantwortlich, dass die Mieter einwandfreies Trinkwasser erhalten. Er ist daher verpflichtet, die geeigneten Massnahmen zu ergreifen, um die Trinkwasserqualität in seiner Hausinstallation zu garantieren.

Sollte der Vermieter auf deine Aufforderung nicht eingehen, oder die fachmännische Spülung nichts bewirken, wende dich direkt an das örtliche Wasserwerk. Beklage dich dort über die Wasserqualität. Das Wasserwerk ist verpflichtet, einwandfreie Wasserqualität zu liefern.

Deine nächste Anlaufstelle ist die Gemeindeverwaltung. Sollte diese auch nicht aktiv werden, dann wende dich an das Gesundheitsamt. Dieses muss gegebenenfalls überprüfen, ob dein Trinkwasser dem Artikel 3 der eidgenössischen Verordnung über das Trink-, Quell- und Mineralwasser entspricht: Trinkwasser muss in mikrobiologischer, chemischer und physikalischer Hinsicht genusstauglich sein.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Ihre Frage an Phil Geld

Nutzen auch Sie unseren Ratgeberservice rund ums Geld: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen, Versicherungen und Finanzanlagen. Setzen Sie uns ebenso über Missstände ins Bild und teilen Sie uns mit, was Sie besonders ärgert. Sie können Ihre Frage senden an phil.geld@20minuten.ch

oder dieses Formular verwenden (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf Ihre Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik.

Deine Meinung