01.02.2019 19:50

Wer hätte das gedachtDas Harry-Styles-Tattoo ist ein Fake

Das Foto von Musikerin Kelsy Karter mit Harry Styles' Gesicht auf ihrer Backe ging diese Woche um die Welt. Nun gibt sie zu: Das Tattoo war ein PR-Stunt.

von
shy
1 / 15
Mit diesem Foto ging Kelsy Karter diese Woche um die Welt. Am Freitag enthüllte die Neuseeländerin, was die meisten längst vermuteten: Das Tattoo von Harry Styles' Gesicht auf ihrer Wange ist nicht echt. In einem Youtube-Video erzählt sie, wie es zum PR-Stunt kam – wir fassen den Clip hier in der Bildstrecke zusammen.

Mit diesem Foto ging Kelsy Karter diese Woche um die Welt. Am Freitag enthüllte die Neuseeländerin, was die meisten längst vermuteten: Das Tattoo von Harry Styles' Gesicht auf ihrer Wange ist nicht echt. In einem Youtube-Video erzählt sie, wie es zum PR-Stunt kam – wir fassen den Clip hier in der Bildstrecke zusammen.

Instagram/kelsykarter
Im April 2018 starb Karters Hund und ihre Beziehung ging in die Brüche. Sie hatte keine Lust mehr, traurige Songs über dieses Thema zu schreiben. Weil sie Styles auf ihrem Sperrbildschirm hatte, beschloss sie, stattdessen ihm ein Lied zu widmen.

Im April 2018 starb Karters Hund und ihre Beziehung ging in die Brüche. Sie hatte keine Lust mehr, traurige Songs über dieses Thema zu schreiben. Weil sie Styles auf ihrem Sperrbildschirm hatte, beschloss sie, stattdessen ihm ein Lied zu widmen.

Screenshot Youtube/Kelsy Karter
Eine Woche später drehten sie und ihr Team ein Musikvideo dazu. Das Budget: laut Karter gerade mal 300 Franken.

Eine Woche später drehten sie und ihr Team ein Musikvideo dazu. Das Budget: laut Karter gerade mal 300 Franken.

Screenshot Youtube/KelsyKarterVEVO

Es war anzunehmen, dass das Tattoo, das die bis Anfang Woche relativ unbekannte neuseeländische Sängerin Kelsy Karter auf Instagram zeigte, nicht echt ist. Denn bei aller Liebe für den Boyband-Gone-Rock-'n'-Roll-Star: Welcher halbwegs vernünftige Mensch lässt sich schon Harry Styles' Gesicht auf die Backe tätowieren?

Am Freitag, zur Feier von Styles 25. Geburtstag, enthüllte Karter in einem Youtube-Video die Vorgeschichte des Fake-Tattoos und was nach dem Posten des Fotos passierte. Den Clip siehst du hier unten – die wichtigsten Punkte haben wir dir oben in der Bildstrecke zusammengefasst.

So ist es zum vermeintlichen Tattoo gekommen. (Quelle: Youtube/Kelsy Karter)

Das Ganze war ein PR-Stunt, um Karters Single «Harry» zu promoten – mit Erfolg: Das Video hat bereits 400'000 Views. (Quelle: Youtube/KelsyKarterVEVO)

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.