Nur ein «iPhone 4 XL»?: «Das iPhone 5 ist nicht schlecht, aber ...»
Aktualisiert

Nur ein «iPhone 4 XL»?«Das iPhone 5 ist nicht schlecht, aber ...»

Apple hat das neue iPhone präsentiert - mit neuem Design und neuen Features. Die Reaktionen unserer Leser schwanken zwischen Begeisterung und Enttäuschung.

von
oku

Bei den Lesern von 20 Minuten Online schlägt die Vorstellung des iPhone 5 enorme Wellen. Die Story dazu wurde bis um 8 Uhr morgens weit über eine Million Mal gelesen. Die obige Bildstrecke wurde rund 500 000 mal durchgeklickt. Und in den Kommentaren hagelte es nur so Einträge.

Besonders Design, Akku und Anschluss scheinen Apple-Freunde und -Gegner zu bewegen. Auch wenn noch vieles spekulativ ist, zeichnen sich schon jetzt Schwächen und Stärken aus Sicht der Leserschaft ab.

3D-Karten reichen offenbar nicht aus

In der Nacht konnte die Aktie lediglich einen Anstieg von etwa 0,5 Prozent verbuchen. Darin spiegelt sich deutlich die Auffassung wider, dass dem Unternehmen mit dem iPhone 5 offenbar kein ganz grosser Wurf gelungen ist. Insbesondere die Funktionserweiterungen - oder besser -nichterweiterungen – drücken auch auf die Stimmung der Kommentatoren: «Das iPhone 5 kann nicht viel mehr als die Vorgänger, das ist wahr. Die Fortschritte werden kleiner, sind aber durchdacht und sinnvoll», schreibt User Heirel.

Das sieht Marc Bjorg komplett anders: «Keine mechanisch stabilisierte Kamera, Akku nur minimal besser als 4S, keine Augmented Reality, keine offline GPS, keine Offline-Karten, kein Glonass GPS, kein Gorilla Glass …» Auch Philipp hat konkrete Kritikpunkte: «Etwas mehr Kamera, mehr Tempo, mehr Akku, mehr Bildqualität. Das iPhone hat sich verbessert, aber: das kann doch nicht sein!» Doch, kann es. Zumindest für Apple-Fans: «Das iPhone ist schon perfekt. Was soll Apple da noch ändern?» Die Antwort kommt umgehend von Bruno M.: «Schlecht ist es ja nicht, aber halt schlechter als erwartet.»

Länger, schlanker und doch alles beim Alten

Schon rein optisch kommt das iPhone anders daher. Oder nicht? Schon hier scheiden sich die Geister: «Das neue Design ist schlicht und elegant», schreibt D. Peters. Und fügt an: «Das wollen die Kunden von Apple. Nicht irgendwelche Innovationen, die sowieso nicht funktionieren.» Dem hält Markus Meng entgegen: «Ich hätte mir mal wieder ein neues Design gewünscht.» Und mit einer gehörigen Portion Zynismus schreibt Carlo Schmied: «Das iPhone 4XL sieht wirklich cool aus! Wann kommt denn das iPhone 5 raus?»

Auch Armin B. ist sauer: «Bin total enttäuscht von Apple. Habe erwartet, dass endlich ein neues Design vorgestellt wird.» Etwas anders sieht es Adi R.: «Sie überlegen sich, was gefällt dem Durchschnittsnutzer - und gestalten ihr Gerät nach diesen Kriterien. Sogar Personen über 60 können so ein Gerät bedienen.» Auch Apfelkenner ist happy: «Zeitloses Design muss nicht verbessert werden.» Marco indes freut sich über das Metall: «Endlich eine Alu-Rückseite - wurde ja Zeit.»

Über das auf 4 Inch dezent vergrösserte Display freuen sich längst nicht alle. So analysiert David: «Mit der neuen Auflösung wird Apple die Entwickler verärgern, die ihre Apps an die neue Auflösung anpassen müssen. Man hat jetzt 480x320 bis zum 3GS, 960x640 bei 4(S) und jetzt 1136x640 beim iPhone 5, heisst, das Seitenverhältnis ändert sich - wer seine Apps nicht anpasst, bekommt auf dem neuen iPhone schwarze Balken.»

Thierry H. hält dagegen: «Apple hat das iPhone nur verlängert. Es ist immer noch leicht mit einer Hand bedienbar.» Martin Wolf fügt süffisant an: «Jetzt haben die Apple-Jünger auch mal etwas Langes in der Hose - lang und unheimlich dünn.»

Anschluss und Akku

Auch der neue Anschluss kommt bei den Usern eher weniger gut an. Jorge schreibt leicht angesäuert: «Mich nimmt ja wunder, was die EU dazu sagt. Eigentlich gibt es eine Verordnung, die besagt, dass alle Mobilephones mit dem Standard geladen werden können. Legen sie nun jedem Gerät noch einen schönen Adapter bei? Theoretisch liegt dieses Gerät technisch weit hinter der Konkurrenz zurück.» Und auch der Umwelt-Aspekt beschäftigt die Schweizer: «Jetzt gibt es wieder ein paar Millionen Ladegeräte, die nach Afrika auf den grossen Elektroschrottberg gehen.»

Bosnamaster ist sich sicher: «Der Akku soll bei schnellerem Prozessor und grösserem Display länger halten - also das kann man definitiv ausschliessen.» Auch Heinz ist überzeugt: «Der Akku wird schwach auf der Brust» sein.

Deine Meinung