Aktualisiert 09.10.2012 08:16

Der Fotograf ist schuldDas iPhone 5 sieht lila

iPhone-Schnappschützen klagen über einen Lila-Farbstich auf ihren Fotos. Apple bestätigt das Problem und rät den Fotografen, das Smartphone anders zu halten.

von
owi

Beim erfolgsverwöhnten Technologieunternehmen Apple dürften einige hohe Produktmanager bald die rote Karte von Tim Cook zu sehen bekommen, orakelte die «New York Times» vor einer Woche. Nach dem überhasteten Austausch der beliebten Google Maps durch die fehlerhaften Apple Maps wurde Kritik laut, der Vorzeigekonzern mutiere unter Cook zur Pannenbude (siehe Diashow).

Bildet sich die renommierte NYT grössere und kleinere Unzulänglichkeiten bei den letzten Apple-Produkten nur ein? Wird hier aus einer Mücke ein Elefant gemacht? Anscheinend nicht, wie der bekannte Tech-Blog mashable.com anhand eines «neuen» Problems beweisen will.

Einige mit dem iPhone 5 geschossene Fotos weisen einen Lila-Farbschimmer auf, der vor allem bei hellem Sonnenlicht entsteht, beziehungsweise wenn sich die Lichtquelle ausserhalb des Bildes befindet. Das Phänomen ist für kleine Kameras nicht untypisch. Verblüffend ist jedoch, dass das ältere iPhone 4S mit Gegenlicht anscheinend besser klarkommt.

Nicht nur das iPhone 5 ist betroffen

Apple hat auf die Reklamationen von Kunden inzwischen reagiert. Allerdings anders als sich das viele wohl gewünscht hätten: Der Farbstich entstehe, wenn das Licht in einem bestimmten Winkel in das Objektiv falle. Trete das Phänomen ein, sollen iPhone-Schnappschützen die Kamera leicht drehen oder das Objektiv mit der Hand abschirmen. Im Übrigen seien alle iPhone-Generationen von diesem Effekt betroffen. Ob der unschöne Farbschimmer künftig mit einem Software-Update minimiert werden kann, ist unklar.

Auch wenn Farbfehler bei einem teuren Smartphone nerven, Fakt ist: Auch bei normalen Fotokameras treten ungewünschte Effekte durch seitlich in die Kamera eintretendes Licht auf. Bei Spiegelreflexkameras werden daher Gegenlichtblenden auf das Objektiv montiert.

Das iPhone 5 hat im Praxistest von 20 Minuten Online überzeugt. Kleine Macken zerren aber an den Nerven der User. Was lieben Sie an ihrem iPhone und weshalb möchten Sie es manchmal an die Wand werfen?

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.