Aktualisiert 21.04.2010 09:21

Gewinn verdoppelt

Das iPhone bleibt Apples Goldesel

Dank stetig boomender Nachfrage nach dem iPhone konnte Apple Gewinn und Umsatz im letzten Quartal kräftig steigern.

Apple-CEO Steve Jobs spricht vor einer Projektion mit Icons von iPhone-Apps am Apple-Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien (8. April 2010).

Apple-CEO Steve Jobs spricht vor einer Projektion mit Icons von iPhone-Apps am Apple-Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien (8. April 2010).

Der Nettogewinn verdoppelte sich fast im zweiten Geschäftsquartal im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 3,07 Mrd. Dollar. Der Umsatz legte um nahezu 50 Prozent auf 13,5 Mrd. Dollar zu, wie Apple am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte. Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Gewinn von 2,28 Dollar bis 2,39 Dollar je Aktie und Erlösen zwischen 13 und 13,4 Mrd. Dollar.

Konzernchef Steve Jobs sprach am Dienstag im kalifornischen Cupertino vom besten Quartal ausserhalb des wichtigen Weihnachtsgeschäfts. Und er kündigte mehrere Neuheiten für das laufende Jahr an. Im Sommer dürfte die Neuauflage des iPhones herauskommen, Experten erwarten zudem einen Vorstoss auf den Fernsehmarkt.

(sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.