11.05.2017 05:41

Wettbüro verrätDas ist die härteste Konkurrenz für Timebelle

Heute Abend gilt es ernst: Timebelle kämpfen im zweiten Halbfinale um einen Platz im Final des Eurovision Song Contest 2017. Die Prognosen lassen nichts Gutes erwarten.

von
los
1 / 6
Am Donnerstagabend gilt es ernst: Timebelle müssen sich für die Schweiz im zweiten Halbfinale durchsetzen. Gemäss ESC-Wettbüro sind diese Kandidaten ihre härteste Konkurrenz:

Am Donnerstagabend gilt es ernst: Timebelle müssen sich für die Schweiz im zweiten Halbfinale durchsetzen. Gemäss ESC-Wettbüro sind diese Kandidaten ihre härteste Konkurrenz:

zvg
Für Bulgarien tritt Kristian Kostov an. Der 17-Jährige führt mit dem dritten Platz das Podest von hinten an.

Für Bulgarien tritt Kristian Kostov an. Der 17-Jährige führt mit dem dritten Platz das Podest von hinten an.

epa/Sergey Dolzhenko
Ilinca und Alex Florea bringen Rumänien im Vorfeld auf den achten Platz.

Ilinca und Alex Florea bringen Rumänien im Vorfeld auf den achten Platz.

epa/Sergey Dolzhenko

Wie weit schafft es die Berner Band Timebelle mit Frontfrau Miruna Manescu im grössten Musikwettbewerb der Welt? Der Antwort ein Stückchen näher kommen wir am Donnerstagabend. Dann muss sich die 28-Jährige im zweiten Halbfinale gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Und diese ist nicht ohne.

Ein Blick auf die Prognosen des offiziellen Wettbüros des Eurovision Song Contest zeigt: Der Schweizer Beitrag dümpelt mit Platz 30 von insgesamt 34 auf den hintersten Rängen herum. Schlechtere Aussichten für das Halbfinale vom Donnerstag haben somit nur Malta, Litauen und San Marino auf den Rängen 32, 33 und 34 (Stand Mittwoch, 10. Mai, 13.30 Uhr).

«Wir wollen zeigen, wofür wir so hart gearbeitet haben»

Vor wem fürchtet sich Miruna am meisten? «Das ist schwierig zu sagen. Jeder hat seine Stärken, ist einzigartig – wir sind in einem sehr guten Halbfinale, das ist uns bewusst», sagt sie zu 20 Minuten. Dennoch gibt sie sich positiv: «Wir wollen nun aber das zeigen, wofür wir so hart gearbeitet haben. Wir freuen uns riesig auf das Publikum – es hautnah zu spüren und mittendrin zu sein!»

Welche ESC-Kandidaten des zweiten Halbfinals die Nase laut Buchmachern ganz weit vorn haben, zeigt die Bildstrecke.

Wir tickern das zweite Halbfinale live. Heute Abend um 21 Uhr geht es los!

Im Video verrät Timebelle, wie viel Schweiz in der Band steckt:

«Wir haben viel Swiss- und Sweetness»

Die Schweizer ESC-Teilnehmer Timebelle stammen zu zwei Drittel aus Rumänien. Doch wie viel Schweiz steckt in der Band? 20 Minuten hat nachgefragt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.