Weinfelden TG – «Das ist eine bekannte Idiotenfalle» – Lieferwagen in Unterführung gekracht
Publiziert

Weinfelden TG«Das ist eine bekannte Idiotenfalle» – Lieferwagen in Unterführung gekracht

Am Dienstag hat sich der Fahrer eines Lieferwagens folgenschwer verschätzt. Er unterschätzte die Höhe seines Fahrzeugs und prallte in eine Unterführung. Am Fahrzeug entstand grosser Sachschaden, verletzt wurde niemand.

von
Pascal Eicher
1 / 7
Am Dienstag krachte ein Lieferwagen in die Unterführung beim Bahnhof in Weinfelden TG.

Am Dienstag krachte ein Lieferwagen in die Unterführung beim Bahnhof in Weinfelden TG.

News-Scout
Die Polizei war vor Ort. Es entstand grosser Schaden am Fahrzeug, verletzt wurde aber niemand. (Symbolbild)

Die Polizei war vor Ort. Es entstand grosser Schaden am Fahrzeug, verletzt wurde aber niemand. (Symbolbild)

20 min/Celia Nogler
Nachfolgend Bilder der «Deppenfalle» aus Frauenfeld. Dieser Unfall geschah im Juni 2017. 

Nachfolgend Bilder der «Deppenfalle» aus Frauenfeld. Dieser Unfall geschah im Juni 2017.

Kapo TG

Darum gehts

  • Am Dienstag prallte ein Lieferwagen in Weinfelden TG in die Unterführung am Bahnhof.

  • Laut News-Scout Domenic Wellauer handelt es sich bei der Unterführung um eine «bekannte Idiotenfalle»

  • Es entstand grosser Sachschaden am Fahrzeug, verletzt wurde niemand.

Die Unterführung am Bahnhof Weinfelden TG ist in der Region bekannt dafür, immer mal wieder Fahrzeuglenkenden zum Verhängnis zu werden. «Das ist eine bekannte Idiotenfalle», sagt der Weinfelder News-Scout Domenic Wellauer. Denn genau ein solcher Fall ereignete sich am Dienstag: Ein Lieferwagen krachte frontal in die Unterführung. «Ich habe gehört, dass wieder einmal jemand in die Unterführung gefahren ist. Als ich kurz vorbeischauen ging, war die Polizei bereits vor Ort», sagt Wellauer weiter.

Grosser Sachschaden am Fahrzeug, keine Verletzte

Der Aufprall ist nicht folgenlos geblieben. «Es entstand grosser Sachschaden am Fahrzeug, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden kann», sagt Claudia Brunner, Mediensprecherin der Kantonspolizei Thurgau, auf Anfrage von 20 Minuten. Verletzte habe es aber keine gegeben, sagt Brunner weiter. Des Weiteren sei keine Umleitung nötig gewesen. Den Lieferwagen hingegen habe man abschleppen müssen.

Nicht die einzige «Idiotenfalle»

In der Region ist es nicht die einzige Unterführung, die gelegentlich zu Unfällen führt. In Frauenfeld TG gab es eine sogenannte «Deppenfalle». Gab. Denn die Falle in Frauenfeld wurde entschärft. Seit Sommer 2019 warnt eine elektronische Höhenbegrenzungsanlage Lenkende «mit Übergrösse». Die Installation war nötig, denn in 15 Jahren kam es zu über 50 Unfällen bei der Zufahrt zur Unterführung. Nun gibt es weniger Vorkommnisse. «Seit der Neusignalisation mit Mess- und Warnanlage haben die Unfälle bei der Unterführung an der Rheinstrasse in Frauenfeld aber abgenommen», sagt Brunner hierzu.

Anlage kann man sich sparen

News-Scout Wellauer sieht das anders. Laut ihm hat das Montieren der Höhenbegrenzungsanlage nicht viel genützt: «In Frauenfeld knallt es immer noch ab und zu, obwohl man dort optische und akustische Signale installiert hat», sagt der Weinfelder. Und weiter: «Ich gehe davon aus, dass man sich in Weinfelden deshalb ähnliche Massnahmen sparen wird».

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

30 Kommentare